Deutsches Ingenieurblatt

Archiv

Nachrichten aus 12/2022

Am bisherigen Standort und mitten in der historischen Altstadt von Salzburg entstand nach den Plänen von Berger+Parkkinen das neue Paracelsus-Bad. Im Inneren kamen Hörmann Türen und Tore zum Einsatz.
Deutsches Ingenieurblatt 12/2022

Rehabilitativ schwimmen

Paracelsus-Bad in Salzburg

Ein gediegenes Kurbad muss keine spaßfreie Zone sein, und auch mitten in historischen Stadtzentren können große Bäderanlagen rehabilitiert werden.…

Pandion Ville: Quartier der Zukunft mit großzügigen Grünflächen und klimaschonender Wärmeversorgung.
Deutsches Ingenieurblatt 12/2022

Intelligenter Effizienzverbund im Quartier

Wohn- und Geschäftsquartier Gallwitz-Kaserne Bonn-Duisdorf

Für eine erfolgreiche Wärmewende ist die signifikante Senkung des Primärenergieverbrauchs und die Substitution fossiler Energieträger unerlässlich.…

Eine Rechtsdienstleistung und keine Planungsleistung: Die Entwicklung von konkreten Preisgleitklauseln in Verträgen oder eine Nachtragsprüfung auf der Grundlage von § 313 BGB.
Deutsches Ingenieurblatt 12/2022

Preisexplosion im Bauwesen

Auswirkungen auf die Leistungen von Planerinnen und Planern

Die Baupreise steigen aktuell in ungeahnte Höhen; daher können und sollen in Bauverträgen nun Preisgleitklauseln vereinbart werden. Die Beratung zur…

Bankkarten auf grauem Untergrund
Deutsches Ingenieurblatt 12/2022

Firmenkreditkarte: Betrachtung des Einzelfalls

Steueroptimierte Sonderzahlungen

Für viele Unternehmer im Bauwesen und auch viele Beratende Ingenieure wird 2022 ein wirtschaftlich erfolgreiches Jahr sein. Damit werden Gehälter bzw.…

Der schnelle Zugriff auf digitale Daten gehört heute selbstverständlich zum Berufsalltag.
Deutsches Ingenieurblatt 12/2022

Mit System zum Erfolg

Gelungene Infrastrukturprojekte

Aktuelle ökologische, ökonomische und politische Gegebenheiten stellen uns vor nie dagewesene Herausforderungen. Politik und Gesellschaft haben sich…

Der Neubau des Berufsbildungszentrums (BBZ) Münnerstadt verbindet sechs Schulen in Sinn des Münchner Lernhauses.
Deutsches Ingenieurblatt 12/2022

Sechs Schulen unter einem Dach

Kurze Wege zwischen Lernlandschaften

Am nördlichen Rand der Altstadt von Münnerstadt wurde im Oktober 2021 nach einjähriger Testphase der neue Schulbau des Berufsbildungszentrums (BBZ)…

Potsdam und Berlin als bedeutendste Herrschaftsmittelpunkte der preußischen Monarchie profitierten von dem wachsenden Repräsentationsbedürfnis ihrer Herrscher und dem Errichten immer neuer Schlösser.
Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 12/2022

Der Ingenieur: Ein militärischer Fachmann

Ingenieurakademie Potsdam 1788 – 1807

In Potsdam erscheinen regelmäßig die "Mitteilungen der Studiengemeinschaft Sanssouci e.V.". In Heft 1, Jahrgang 2007, wurde ein Vortrag von Dr. Klaus…

An der FH Münster befindet sich das Zentrum für Zirkuläre Wertschöpfung im Bauwesen im Aufbau.
Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 12/2022

Zentrum an der FH Münster im Aufbau

Zirkuläre Wertschöpfung im Bauwesen

Der Bausektor ist für etwa 50% der Rohstoffgewinnung in der EU verantwortlich und damit einer ihrer rohstoffintensivsten Wirtschaftsbereiche.

Die 70. Bundesingenieurkammer Versammlung fand Ende Oktober in Frankfurt statt.
Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 12/2022

Visionäre Gedanken für eine angemessene Planung

70. Bundesingenieurkammer-Versammlung

Die 70. Bundesingenieurkammer-Versammlung tagte am 28. Oktober 2022 in Frankfurt. Der Präsident der Hessischen Ingenieurkammer und Vizepräsident der…