AUTO - Da geht was rein – da steckt was drin

Flotter Japaner – Mazda6 Kombi Sports-Line 2.2 L – Unter dieser Überschrift bewarb Mazda vor nunmehr fast 40 Jahren den „MAZDA 1300“. Zitat: „Es ist schön, dass es noch große glückliche Familien gibt und das richtige Auto für sie zum Familienpreis [8.790

Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 09/2012
Flotter Japaner – Mazda6 Kombi Sports-Line 2.2 L – Unter dieser Überschrift bewarb Mazda vor nunmehr fast 40 Jahren den „MAZDA 1300“. Zitat: „Es ist schön, dass es noch große glückliche Familien gibt und das richtige Auto für sie zum Familienpreis [8.790 DM, Anm. d. Red.]. Mit kraftvollen 60 PS bringt … (er) die Familie in einer Stunde 145 km weit weg ….“ Die Anzeige zierte seinerzeit ein Bild der damals aktuellen Limousine mit einer 5-köpfigen jungen Familie. Mit dieser heimeligen Aussage könnte heute keine Werbeagentur mehr einen Pitch gewinnen. Freizeitorientierte, meist kinderlose Paare sind im Vormarsch. Hunde, Surfbretter, Fahrräder, Kanus etc. wollen in bzw. auf großräumigen Kombis untergebracht sein. Und um 145 Kilometer in der Stunde zurückzulegen, wenn man dies denn will, muss man bei der heutigen Verkehrsdichte und den Baustellen, dort wo es geht und erlaubt ist, schon mal wesentlich schneller unterwegs sein. Vieles hat sich also seit den 70ern geändert. Auch Mazda hat dieser Entwicklung mit seinen neuen Modellen Rechnung getragen – auch preislich, denn den damaligen Autopreis von umgerechnet rd. 4.400 Euro sollte man heute für die Sonderausstattung einkalkulieren. Ein Trost – im Gegensatz zu den meisten Automarken früher, ist der rechte Außenspiegel heute auch bei Mazda bereits in der Grundausstattung enthalten.

Karosserie
Für den Test stellte man die Sportausstattungsvariante (Sports-Line) des aktuellen 5-Türer-Kombis zur Verfügung. Gegenüber dem Vorgängermodell zeichnet sich dieses u.a. durch ein neues Scheinwerferdesign für das adaptive Kurvenlicht, flügelförmige Positionsleuchten, eine silberfarbene Beschichtung für die neuen Einfassungen der Nebelscheinwerfer sowie Kombinationsleuchten am Heck mit LED-Rück-Bremsleuchten aus. Mit einer Fahrzeuglänge von 4,76 Metern des aktuellen Mazda6 Sports-Line-Kombi bietet der Wagen vorne wie hinten ein gutes Raumangebot. Um rund 20 mm ist damit im Fond die Kniefreiheit gegenüber dem Vorgängermodell gewachsen…

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 2,19 € *

Ähnliche Beiträge