AUTO - Sportliche Eleganz aus Schweden

Um es vorwegzunehmen, puristischen Anhängern der früheren 245er, 850er oder 960er Volvo-Kombis ist eine geschmackliche Umorientierung empfohlen, um auch den V60 zu lieben. Wer aber nach der Devise „tempora mutantur, et nos mutamur in illis“ lebt, wird die

Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 04/2012
Um es vorwegzunehmen, puristischen Anhängern der früheren 245er, 850er oder 960er Volvo-Kombis ist eine geschmackliche Umorientierung empfohlen, um auch den V60 zu lieben. Wer aber nach der Devise „tempora mutantur, et nos mutamur in illis“ lebt, wird diesen kleinen Bruder des V70 toll finden – auch wenn er nicht einmal an das Gepäckraumvolumen des legendären 245er aus dem Jahr 1974 heranreicht. Mit den Zeiten hat sich anscheinend auch die Philosophie der Volvo-Kombis geändert, reziprok zum Gepäckraumvolumen hat sich nämlich die Endgeschwindigkeit erhöht. Zwei wesentliche Volvo-Merkmale von früher bringt der V60 aber auch heute noch mit: einen sehr hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandard.

Karosserie
Auch Volvo hat seinem 5-Türer-V60-Kombi eine coupéartige Dachlinie angedeihen lassen (vgl. DiB 3/2012, Seite 66). Das sieht edel aus, geht aber zu Lasten des Gepäckraumvolumens. Der V60 will bewusst kein „Packesel“, sondern ein „Sportkombi“ sein, was dem Hersteller auch rundum gelungen ist. Mit seiner ausgeprägten Keilform, der markant geformten Motorhaube und der hohen
Schulterlinie (die das Fahrzeug tiefer erscheinen lassen) unterstreicht der V60 diesen Anspruch. Ein wichtiges Sicherheitselement stellt die Frontstruktur dar, die über ein hohes Energie-Absorptionspotenzial verfügt. Diese ist in verschiedene Zonen aufgeteilt, von denen jede im Fall einer Deformation eine speziell zugeordnete Aufgabe erfüllt. Durch die Gestaltung der Frontstruktur sowie verstärkte Träger wird die Belastung der Insassen bei einer Kollision verringert. Maßgeblich unterstützt wird dies durch die Verarbeitung unterschiedlicher Stähle mit differenter Zugfestigkeit…

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 2,19 € *

Anzeige

Mit EIPOS berufsbegleitend im Bauwesen weiterbilden

Anzeige_im_Advertorial_Maerz2022_V3__002_.png
3_Ingenieurbau.png

Ingenieur- und Verkehrsbau
Er­lan­gen Sie Fach­wis­sen im kon­struk­ti­ven Ing­e­nieur­bau, um Bau­zu­stän­de zu er­fas­sen, zu be­wer­ten und sach­kun­di­ge Gut­ach­ten und Sa­nie­rungs­kon­zep­te zu er­stel­len. Oder er­wei­tern Sie Ihre Kenn­tnis­se im Be­reich der Pla­nung und Er­rich­tung bau­licher An­la­gen der Ver­kehrs­in­fra­struk­tur.

 
5_Brandschutz.png

Brandschutz

Von der Er­stel­lung ganz­heit­lich­er Brand­schutz­kon­zep­te bis zur Über­wach­ung der Aus­füh­rung auf der Bau­stel­le oder ge­bäu­de- und an­la­gen­tech­ni­schen Brand­schutz­pla­nun­gen: Er­wer­ben Sie Wis­sen für eine Tä­tig­keit als Fach­pla­ner, Sach­ver­stän­di­ger oder Fach­bau­lei­ter im Brand­schutz.

 
1_BIM.png

BIM

Setzen Sie er­folg­reich BIM-Pro­jekte um. Mit dem Se­mi­nar „BIM-Basis“ schaf­fen Sie sich eine Grund­la­ge zur Mit­wir­kung in di­gi­ta­len mod­ell­ba­sier­ten Pro­jek­ten. In der Fach­fort­bil­dung „BIM-Experte“ ver­tie­fen Sie diese Kenn­tnis­se, um kom­ple­xe BIM-Pro­je­kte selbstän­dig ge­stal­ten zu kön­nen.

 

Ähnliche Beiträge