Deutsches Ingenieurblatt Gesamtausgabe 04/2012

Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 04/2012

EDITORIAL
Ganz miserabel … | Klaus Werwath

MAGAZIN
dena entwickelt Sanierungsfahrplan für Bundesbauten
Bericht des Präsidenten: Kritik EU-Vergaberecht
BMWi setzt Energieeffizienzberatung fort
Höchstaltersgrenze für öbv Sachverständige ist unzulässig
Neues aus der Normung
KfW verlängert Förderung barrierefreier Modernsierung
Bauherren-Wettbewerb für nachhaltiges Bauen
Bericht aus Brüssel: EU-Vergaberecht
Arbeitstagung: Weiße Wannen richtig beraten und planen
Der Bund gibt 1 Mrd. Euro für Infrastrukturmaßnahmen aus
KfW-Förderprogramme für Bauingenieure beratungsrelevant
Gesetzentwurf für Partnerschaften mit beschränkter Haftung
Software für Prognosen der Lebenszykluskosten
Studie über Schadenpotenziale beim energetischen Bauen
Konvent der Baukultur 2012: Thema Verkehrsplanung
Nur wenige Großunternehmen sehen den Bachelor positiv
Zukunftskongress über Infrastruktur in der Landschaft

TECHNIK
Nur mit Feingefühl
Denkmalgeschützte Hochhausfassaden bedürfen bei ihrer Sanierung der besonderem technischen und optischen Obhut |Karlotto Schott
Imposante Innovationen
Glas ist der wichtigste Baustoff in der Fassade/Ein Überblick über neuesten Trends für das Bauen mit Glas | Jens Schneider

POLITIK
Die Bahn sucht die Hilfe der Ingenieure
Mit einer ersten gezielten Veranstaltung empfiehlt sie sich dem Ingenieurnachwuchs als Arbeitgeber | Klaus Werwath

KAMMER
Ingenieurbaukunst vom Feinsten
Der Scherkondetalbrücke und der Blauen Welle in Flöha wurden der 4. Deutsche Brückenbaupreis verliehen | Klaus Werwath
Vom Zwergflusspferd bis zur Riesenotter
Auf Entdeckungsreise im Großstadtdschungel: Leipziger Ingenieure besichtigen Gondwanaland im Leipziger Zoo | Sandra Lange

BÜRO
Selber knipsen oder fotografieren lassen?
Architekturaufnahmen sind auch für die Öffentlichkeitsund Akquisitionsarbeit der Ingenieurbüros unverzichtbar | Marian Behaneck

RECHT
Zusätzlich honorierbar
Die Bearbeitung von Unternehmernachträgen ist dem Planer nach HOAI 2009 extra zu vergüten | Peter Kalte | Michael Wiesner
Vier Bedingungen
Minderhonorare (Teil 2): Bindung an HOAI-widrige Pauschalvereinbarungen | Hans-Rudolf Sangenstedt
Diffuse Ansprüche
Was bedeuten „Passivhaus“, „Null-Energie-Haus“ und „Niedrigst-Energiehaus“? | Friederike von Wiese-Ellermann

KOLUMNE
Öffentliche Gebäude … | Rainer Bomba

MEINUNG
Billig ist meistens teurer als richtig
Gedanken über die volkswirtschaftliche Optimierung von Vergaben und darüber, warum es gefährlich ist, dem billigsten Bieter den Auftrag zu erteilen | Axel C. Rahn

OBJEKTE
Fassade als Eyecatcher
Susanne Ruhrländer | Tata Steel, Düsseldorf
Aluminium und Glas in spannungsvoller Harmonie
Mathias La France | Freyler Metallbau, Kenzingen

AUTO
Sportliche Eleganz aus Schweden
Dynamischer Kombi – Volvo V60 D3 | Lutz Diesbach

PRODUKTE
Impressum

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 13,99 € *

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com

Ähnliche Beiträge