Deutsches Ingenieurblatt Gesamtausgabe 06/2015

Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 06/2015
Gesamtausgabe

Editorial

FORSCHUNG + TECHNIK
Journal
Überarbeitung bringt zahlreiche Änderungen

Neue DIN 4108-3 / Klimabedingter Feuchteschutz | Saad Baradiy
Sorgfalt beim Anlagenbau
Dichtheitsprüfung für Kleinkläranlagen verpflichtend | Tom Kionka
Schall auf Nebenwegen
Zum Entwurf E DIN 4109:2013, Schallschutz im Hochbau | Hanna Grabmair, Andreas Kern

POLITIK
Journal

MANAGEMENT
Nachhaltigkeitszertifizierung von Gebäuden
Vergleich BNB und SBToolCZ | Ondrej Flanderka, Jörn Krimmling, Martin Vonka
Qualität darf kein Zufall sein
Gesünder bauen, sanieren und bewirtschaften | Peter Bachmann
Brandschutz modern organisieren
Technische Umsetzung von Vorschriften | Beate Massa
Das Umsatzziel
Controlling im Ingenieurbüro – Teil 2 | Clemens Schramm
Verkäufer mit technischem Verständnis
Vertriebsingenieure in der Bauwirtschaft | Jens Gieseler

RECHT
Kostenermittlungen müssen vollständig sein
DIN 276 im Tiefbau | Peter Kalte, Michael Wiesner
Vergütung von Leistungswiederholungen
Risiko bei Objektüberwachungsleistungen | Hans Rudolf Sangenstedt

BAUGESCHICHTE
Wendepunkt im Bauen
Konrad Wachsmann | Marc Wilhelm Lennartz

OBJEKTE
Wohngesundes Büro
Gipsfaserplatte nimmt Schadstoffe aus der Raumluft auf | Rita Jacobs
Beste Lage in Berlin
Mit Weißzement nachhaltig bauen | Claudia El Ahwany
Modell zur Berechnung von begrünten Dachkonstruktionen
Mit Mitteln der Initiative „Zukunft Bau“ gefördertes Forschungsprojekt | Daniel Zirkelbach, Tanja Fleck, Dr. Gunter Mann

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 13,99 € *

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com

Ähnliche Beiträge