Deutsches Ingenieurblatt Gesamtausgabe 09/2014

Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 09/2014
Gesamtausgabe

Editorial

TECHNIK
Journal
Intelligente Überwachung im Vakuumnetz

Stadtquartier erzeugt Hälfte des Energiebedarfs  selbst | Thomas Giese, Wolfgang Kuck, Zhiqiang Li, Wenke Schönfelder
Vereinfachtes Verfahren zur energetischen Bewertung
DIN V 18599 | Rainer Hirschberg
Eher clever als smart
Energetischer Stadtumbau | Ulf Meyer
Textile Aufzugseile: Stahlfeste Leichtigkeit
Forscher entwickeln Leicht-Tragseile aus Fasern | Ronny Eckert

POLITIK
Journal
Ein neues Selbstverständnis?

Digitalisierung des Bauwesens | Martin Falenski

KAMMER
Journal

MANAGEMENT
Was es kostet! Was es nutzt!
Controling im Planungsbüro | Karl-Heinz Seidel
Von der Idee zum Markt
Innovationen in der Bauwirtschaft | Klaus Fischer, Christian Fox, Wolfgang Kurz, Klaus J. Zink
Das bietet die Kommunalrichtlinie 2015/16
Klimaschutz inklusive | Eva Karcher
Modular aufgebaut und zentral organisiert
Vernetzte Sicherheitssysteme | Tilo Brinkmann  

RECHT
Die Abrechnungseinheit bestimmt das Honorar

Honorare der Technischen Ausrüstung | Peter Kalte, Michael Wiesner
HOAI-Leistungsbilder sind keine Leistungskataloge
Das Prinzip der intelligenten Planung und Ausführung  | Hans Rudolf Sangenstedt
Was beinhaltet die Verbraucher-Rechte-Richtlinie?
Ingenieurverträge | Hans Rudolf Sangenstedt

OBJEKTE
Luftaufnahmen mit Thermografie-Drohnen
Verschiedene Einsatzmöglichkeiten im Baubereich | Thomas Jung, Frank Liebelt Schnell zum Ziel
People Flow Intelligence Solutions | Nicole Köster
Sanierung eines Betonbodens durch natürliche Verdichtung
Hohe Anforderungen an Industrieböden

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 13,99 € *

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com

Ähnliche Beiträge