Die Bundesingenieurkammer kämpft gegen den Verlust ihres Preisrechts

Die 44. Bundesingenieurkammerversammlung stimmte dem Referentenentwurf für die HOAI unter schwersten Vorbehalten notgedrungen zu

Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 5/2009
Kammer

Mit einem fast einstimmigen Ja hat die 44. Bundesingenieurkammerversammlung sich dafür entschieden, das Prinzip des Preisrechts für die Honorierung von Planungsleistungen in Deutschland nicht aufzugeben, sondern es unter Inkaufnahme einiger Verluste gegen alle ideologischen Widerstände im Bundeswirtschaftsministerium zu verteidigen. Nur zähneknirschend kam dieses Ja zustande und nur nach stundenlanger Diskussion. Es ist aber mit der wohl berechtigten Hoffnung verbunden, das jetzt preisrechtlich neutralisierte Terrain der neuen HOAI in der nächsten Legislaturperiode in ihren geregelten Teil zurückzuholen.

----

5 Seiten

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 0,79 € *