Gesamtausgabe 1-2/2019

Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 1-2/2019
Gesamtausgabe

Editorial 
Susanne Scherf

Magazin 

POLITIK

  • Neuer Referenzrahmen des ASBau 
  • Interview mit
    Dr.-Ing. Hubertus Brauer 
    Alexandra Jakob

KAMMER 

  • Kammerjournal 
  • Ein innovativer und wegweisender Sieger Verleihfeier des Deutschen Ingenieurbaupreises
    Susanne Scherf

MANAGEMENT 

  • Wenn Gesamtkonzepte gut durchdacht sein müssen Die passende Strategie entwickeln
     Georg Kraus
  • Wer nimmt den Kunden mit? Geheimhaltungspflichten der Mitarbeiter
     Melanie Hoffmann, Thomas Schneider ›

 RECHT 

  • HOAI: Zusätzliche und geänderte Leistungen sind zu vergütenZweimal leisten: Zweimal vergüten 
     Peter Kalte, Michael Wiesner 

MEINUNG 

  • Krempeln wir die Ärmel hoch! Tutzinger Quintessenz   
    Norbert Gebbeken 
  • Positives bewirken – in einem nicht ganz optimalen Umfeld 20 Jahre Baustellenverordnung
     Ingolf Kluge

TECHNIK

  • Technikjournal 
  • Wohnen mit Weitblick  Holzbau als Aufstockung 
    Susanne Jacob-Freitag

BAUSTOFFE 

  • Bauakustische Bemessung auf hohem Niveau Mehrgeschossbauten mit Ziegelmauerwerk
    Kai Naumann 
  • Konstruktion und gestalterische Freiheit verbinden Tragverhalten und hohe Materialfestigkeit 
    Tim Westphal

OBJEKTE 

  • Architektonisches Signal der Neugestaltung und AufwertungNeubau der Volkshochschule in Landau 
    Sabine Heinrich-Renz 
  • Neues Predigerseminar Schloss Wittenberg mit Leichtbetonaufbau
     Anselm Koopmann 
  • Produkte 
  • Impressum
Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 14,99 € *

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com

Ähnliche Beiträge