Gesamtausgabe Deutsches Ingenieurblatt 04/2018

Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 04/2018
Gesamtausgabe

FORSCHUNG + TECHNIK

  • Journal
  • Mit der Montagefähre hoch hinaus
    Fassadenmontage am Aufzugtestturm in Rottweil | Alexandra Busch
  • Einfache Technologien für mehr Nutzerkomfort
    Autoreaktive Fassadenbelüftung | Phillip Lionel Molter
  • Lückenschließer mit Lichtdurchlass
    Holzkonstruktion samt Membran als Überdachung | Susanne Jacob-Freitag

KAMMER

  • Journal
  • Die Stadt der Zukunft Parlamentarischer Abend der Bundesingenieurkammer | Susanne Scherf
  • Neue Dynamik für Deutschland
    Der Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD  aus Sicht der BIngK | Martin Falenski
  • „Wir müssen lernen, miteinander zu reden“
    Initiative „Gemeinsam planen!“ | Brigitte Schultz

MANAGEMENT

  • Digitalisierung: Datensilos kosten Geld
    Ertrag aus alten Abläufen herausholen | Michael Sudahl, Manuel Marburger
  • Eine Herausforderung für Führungskräfte
    Psychisch belastete Mitarbeiter | Christina Seitter

RECHT

  • Wenn juristische Spitzfindigkeiten mehr zählen  als Planungsleistungen
    Neues Vergaberecht: unverhältnismäßig hoher Aufwand | Jürgen Wittig, Werner Weigl
  • 18.10.2018: Deadline für die elektronische Vergabe E-Vergabe | Peter Kalte, Michael Wiesner
  • „Papier mit Unterschrift“  Elternzeit und Schriftform  | Volker Hertwig

Objekte

  • Gläsernes Zepter  „The Spere“ der Expo 2017 in Astana  | Christian Wolkowicz
  • Tor zur Wissenschaft Erweiterung der Technischen
    Gediminas-Universität Vilnius | Thomas Bühlmeyer
Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 13,99 € *

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com