Gesamtausgabe Deutsches Ingenieurblatt 11/2019

Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 11/2019
Gesamtausgabe
  • Editorial
    Susanne Scherf
  • Magazin

TECHNIK

  • Energieeffiziente Sanierung eines Sportzentrums
    In neuer Frische
    Eva Mittner
  • Wohnen über einer Eisenbahnstrecke
    Überbauung einer Bahntrasse mit Gefahrgutzügen in Köln
    Anton Bausinger, Raphael Hüffelmann
  • Festsaal im Doppel-Zick-Zack
    Identitätsstiftender Raum für Generationen
    Susanne Jacob-Freitag
  • Betoninstandsetzung einer Architekturikone
    Maximale Substanzerhaltung bei der Neuen Nationalgalerie
    Rita Jacobs, Christoph Bock
  • Von Siegen lernen?
    Viele Hochschulen der 70er-Jahre werden derzeit aufwendig saniert
    Ulf Meyer

POLITIK

  • Politik Journal

MANAGEMENT

  • Baubetriebliche Aufgaben Teil 1
    Die Realisierung von Baumaßnahmen
    Christoph Surmann, Christian Geiger, Maren Janßen
  • Gedanken über das Bananen-Prinzip
    Das agile Ingenieurbüro
    Thomas Schneider

RECHT

  • Verträge sind zu halten
    EuGH zur HOAI Teil III
    Peter Kalte, Michael Wiesner

INGENIEURBAU INTERNATIONAL

  • Neuartige Anlage zur Wasserdesinfektion mit Solarthermie
    Ingenieure ohne Grenzen
    Jonas Jeckstadt, Jakob Rauch

OBJEKTE

  • Flexile Bauten für eine junge, boomende Universität
    Seminargebäude erweitert Campus Haarentor
    Iris Darstein-Ebner
  • 49 Wohnungen für das Areal der Kitzinger Brauhöfe
    Von der Brauerei zur Wohnidylle
    Jens Engel
Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 14,99 € *

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com

Ähnliche Beiträge