Großes Spektakel im Kohlrabizirkus

Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland<br /><br />Von Susanne Klingebiel-Scherf

Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 12/2013
Kammer
Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland

Von Susanne Klingebiel-Scherf

„Hauchdünn und beispiellos leicht“ – so werden die Kuppeln der Großmarkthalle Leipzig im 14. Band der Reihe „Historische Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland“ beschrieben. Nach nur dreijähriger Bauzeit fertig gestellt, galten die zu ihrer Zeit weltweit am weitestgespannten Massivkuppeln als Meilenstein in der Bautechnikgeschichte. In diesem Oktober wurde das im Leipziger Volksmund „Kohlrabizirkus“ genannte Bauwerk von der Bundesingenieurkammer als Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst ausgezeichnet.

Rubrik: Kammer

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 2,19 € *

Ähnliche Beiträge