KAMMER - Ingenieurbaukunst erfahren

Pressereise der Ingenieurkammer Baden-Württemberg vermittelt Vielfalt und Bedeutung der Ingenieurleistungen – Ingenieurthemen haben es in den Medien, vor allem in den Publikumsmedien, nicht immer leicht. Umso wichtiger ist es, Journalisten für die breite

Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 11/2012
Pressereise der Ingenieurkammer Baden-Württemberg vermittelt Vielfalt und Bedeutung der Ingenieurleistungen – Ingenieurthemen haben es in den Medien, vor allem in den Publikumsmedien, nicht immer leicht. Umso wichtiger ist es, Journalisten für die breite Palette der faszinierenden Tätigkeitsfelder und Projekte zu sensibilisieren. Die Ingenieurkammer Baden-Württemberg bietet hierzu Pressefahrten an. Nach dem erfolgreichen Auftakt 2011 gab es dieses Jahr eine Neuauflage. Journalisten und Ingenieure kamen im Südwesten ins Gespräch – über Projekte, über die Leistungen der Ingenieure und über deren gesellschaftliche Relevanz.

Zielgruppe der Reise waren Journalisten regionaler und überregionaler Zeitungen, Fachzeitschriften, Agenturen und von Internetdiensten sowie Hörfunk- und Fernsehsendern. „Ingenieurinnen und Ingenieure prägen mit ihrer kreativen und innovativen Arbeit die technische, ökonomische und gesellschaftliche Zukunft unseres Landes. Aus diesem Grund wollten wir Journalisten die Möglichkeit geben, sich persönlich von der herausragenden Ingenieurkunst im Land zu überzeugen, spannende Einblicke hinter die Kulissen zu gewinnen und mit Experten direkt in Kontakt zu treten“, beschreibt der baden-württembergische Kammerpräsident Rainer Wulle die Motivation und ergänzt: „Nach unserer ersten Reise 2011 haben wir bewusst auch Nicht-Fachjournalisten aus den Regional-, Wirtschafts-
und Kulturressorts angesprochen.“ Elf Journalistinnen und Journalisten aus Berlin, Konstanz, Malsburg und Mannheim sowie München und Ulm nahmen teil…

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 2,19 € *

Anzeige

Mit EIPOS berufsbegleitend im Bauwesen weiterbilden

Anzeige_im_Advertorial_Maerz2022_V3__002_.png
3_Ingenieurbau.png

Ingenieur- und Verkehrsbau
Er­lan­gen Sie Fach­wis­sen im kon­struk­ti­ven Ing­e­nieur­bau, um Bau­zu­stän­de zu er­fas­sen, zu be­wer­ten und sach­kun­di­ge Gut­ach­ten und Sa­nie­rungs­kon­zep­te zu er­stel­len. Oder er­wei­tern Sie Ihre Kenn­tnis­se im Be­reich der Pla­nung und Er­rich­tung bau­licher An­la­gen der Ver­kehrs­in­fra­struk­tur.

 
5_Brandschutz.png

Brandschutz

Von der Er­stel­lung ganz­heit­lich­er Brand­schutz­kon­zep­te bis zur Über­wach­ung der Aus­füh­rung auf der Bau­stel­le oder ge­bäu­de- und an­la­gen­tech­ni­schen Brand­schutz­pla­nun­gen: Er­wer­ben Sie Wis­sen für eine Tä­tig­keit als Fach­pla­ner, Sach­ver­stän­di­ger oder Fach­bau­lei­ter im Brand­schutz.

 
1_BIM.png

BIM

Setzen Sie er­folg­reich BIM-Pro­jekte um. Mit dem Se­mi­nar „BIM-Basis“ schaf­fen Sie sich eine Grund­la­ge zur Mit­wir­kung in di­gi­ta­len mod­ell­ba­sier­ten Pro­jek­ten. In der Fach­fort­bil­dung „BIM-Experte“ ver­tie­fen Sie diese Kenn­tnis­se, um kom­ple­xe BIM-Pro­je­kte selbstän­dig ge­stal­ten zu kön­nen.

 

Ähnliche Beiträge