Kammern: Umdenken beim Berufsrechtsvorbehalt für Ingenieure

Neuer BER-Skandal<br /><br />Susanne Scherf, Harald Link

Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 07-08/2014
Politik
Neuer BER-Skandal

Susanne Scherf, Harald Link

Der Flughafenbau BER kommt aus den Schlagzeilen nicht raus. Füllten bislang überwiegend Verzögerungen, Planungsfehler und Kostenexplosionen die Seiten der Tageszeitungen, kommt jetzt mit dem Fall di Mauro eine neue Seite ans Licht: Wer darf in Deutschland mittlerweile für Bauprojekte verantwortlich zeichnen? Und wer überprüft deren Qualifikation?

Wirklich glauben wollte in Fachkreisen niemand die Geschichte, die am 24. Juni über die Nachrichtenticker lief. Dazu klang sie auch zu bizarr: Der im Mai entlassene „Planer“, der für die nicht funktionsfähige Entrauchungsanlage des Flughafens BER verantwortlich zeichnete, sei kein Ingenieur, sondern technischer Zeichner.

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 2,19 € *

Ähnliche Beiträge