MANAGEMENT - Fit für den Chefposten

Master of Business Administration (MBA) – Gerade für Ingenieure bietet der Master of Business Administration (MBA) mit seiner praxisorientierten Managementausbildung eine gute Ergänzung zum Fachwissen.

Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 01-02/2013
Master of Business Administration (MBA) – Gerade für Ingenieure bietet der Master of Business Administration (MBA) mit seiner praxisorientierten Managementausbildung eine gute Ergänzung zum Fachwissen.

Als feststand, dass Martin Iffert in den Vorstand der Trimet Aluminum AG aufrückt, fragte der Aufsichtsratsvorsitzende den Ingenieur, ob er sich denn auch gut gerüstet für seinen neuen Job fühle. Der damals 43jährige schlug ein berufsbegleitendes MBA-Studium vor, um seine Managementkenntnisse zu vertiefen. „Bisher hatte ich mich ja vor allem mit der technischen Seite des Geschäfts befasst“, sagt Iffert, der 1994 als Trainee bei Trimet Aluminium begann, sukzessive aufstieg und seit 2011 Vorstandsvorsitzender des größten deutschen Aluminiumproduzenten ist. Von April 2008 bis November 2009 absolvierte der Ingenieur, der Elektrotechnik an der RWTH Aachen studiert und später berufsbegleitend an der australischen University of New South Wales über das Thema „Aluminium Smelting Cell Control and Optimisation“ promoviert hat, ein berufsbegleitendes Studium zum Executive MBA am IMD in Lausanne, einer der europäischen Topschulen. „Das war ein extrem hartes Jahr“, erinnert er sich. Jede Woche musste er eine Lernaufgabe bearbeiten und dabei seine Firma als Lernlabor nutzen. „Da ging es zum Beispiel darum, eine strategische Analyse der Branche, die Positionierung des eigenen Unternehmens und künftige Entwicklungspotentiale zu beschreiben und das Ganze auf maximal sieben Seiten“, erinnert sich Iffert. „Da lernt man, komplexe Sachverhalte zu komprimieren.“…

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 2,19 € *

Anzeige

Mit EIPOS berufsbegleitend im Bauwesen weiterbilden

Anzeige_im_Advertorial_Maerz2022_V3__002_.png
3_Ingenieurbau.png

Ingenieur- und Verkehrsbau
Er­lan­gen Sie Fach­wis­sen im kon­struk­ti­ven Ing­e­nieur­bau, um Bau­zu­stän­de zu er­fas­sen, zu be­wer­ten und sach­kun­di­ge Gut­ach­ten und Sa­nie­rungs­kon­zep­te zu er­stel­len. Oder er­wei­tern Sie Ihre Kenn­tnis­se im Be­reich der Pla­nung und Er­rich­tung bau­licher An­la­gen der Ver­kehrs­in­fra­struk­tur.

 
5_Brandschutz.png

Brandschutz

Von der Er­stel­lung ganz­heit­lich­er Brand­schutz­kon­zep­te bis zur Über­wach­ung der Aus­füh­rung auf der Bau­stel­le oder ge­bäu­de- und an­la­gen­tech­ni­schen Brand­schutz­pla­nun­gen: Er­wer­ben Sie Wis­sen für eine Tä­tig­keit als Fach­pla­ner, Sach­ver­stän­di­ger oder Fach­bau­lei­ter im Brand­schutz.

 
1_BIM.png

BIM

Setzen Sie er­folg­reich BIM-Pro­jekte um. Mit dem Se­mi­nar „BIM-Basis“ schaf­fen Sie sich eine Grund­la­ge zur Mit­wir­kung in di­gi­ta­len mod­ell­ba­sier­ten Pro­jek­ten. In der Fach­fort­bil­dung „BIM-Experte“ ver­tie­fen Sie diese Kenn­tnis­se, um kom­ple­xe BIM-Pro­je­kte selbstän­dig ge­stal­ten zu kön­nen.

 

Ähnliche Beiträge