Maßloser Missbrauch

Das Antidiskriminierungs-Gesetz wird auch in Ingenieurbüros immer öfter hemmungslos auszunutzen versucht

Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 6/2009
FKT
Recht

Weil sie nach dem Mutterschutz auf einen anderen, nicht gleichwertigen Arbeitsplatz versetzt worden war, wollte eine Arbeitnehmerin neulich einen Schadenersatz von einer halben Million Euro einklagen – und wegen geschlechtsspezifischer Diskriminierung drei Monatsgehälter zugesprochen bekommen, weil ihren alten Posten mittlerweile ein Mann eingenommen hat. Der Fall ist ein Symptom für den Missbrauch, der – auch in Ingenieurbüros – mit dem Antidiskriminierungs-Gesetz zu treiben versucht wird, aber auch dafür, dass die Gerichte fähig sind, mit diesem schwierigen Gesetz maßvoll und vernünftig umzugehen.

----

2 Seiten

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 0,79 € *

Anzeige

Brandschutzatlas:
Das Standardwerk im vorbeugenden Brandschutz!

Das Nachschlagewerk enthält alle Infos zu Regelungen und Vorschriften, damit Sie den Überblick über die aktuellen Bauordnungen, Verordnungen und Richtlinien behalten. Anerkannte Fachexperten erläutern verständlich umfassende Planungsgrundlagen und praxiserprobte Techniken anhand vieler Planungsdetails, Zeichnungen, Abbildungen und Tabellen.
Für jede Planungsphase haben Sie alle technischen und rechtlichen Bestimmungen überall zur Hand.
Erhältlich als Ordnerwerk und digital: Download oder DVD sowie ergänzender App.

Hier informieren!

Ähnliche Beiträge