Sanierung des Rathauses der Stadt Tübingen

Wertvolle Gebäudesubstanz bewahrt

Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 05/2021
Denkmalschutz
Objekte

Für die Sanierung und Restaurierung des historischen Rathauses in Tübingen wurden unter Berücksichtigung hoher Denkmalschutzanforderungen die Technik und der Brandschutz komplett erneuert und zugleich sensibel bewahrt. Jetzt steht die wertvolle Gebäudesubstanz für die beeindruckende Leistung vieler engagierter Experten.

Das Rathaus an prominenter Stelle „Am Markt 1“ zeigt prägnante denkmalgeschützte Substanz, die anspruchsvoll zu neuer Attraktivität geführt wurde. Statt kleinteiliger Nebenraumnutzungen öffnet sich das Erdgeschoss heute transparent und bürgernah zum Marktplatz und der Ratssaalvorbereich im 1. Obergeschoss präsentiert sich als großzügige Cafeteria. Der historische Hofgerichtssaal wurde wiederhergestellt, Ratssaal, Öhrn und Trauzimmer gliedern sich räumlich nach sorgfältiger Restaurierung in das moderne Ambiente des historischen Tübinger Rathauses ein. Die historische Bedeutung wird besonders im Ratssaal und Trauzimmer, dem Öhrn sowie in der imposanten Baukonstruktion, der herausragend gestalteten Ostfassade und der astronomischen Uhr deutlich.

-----------
7 Seiten

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 2,19 € *