Umfangreicher Schutz im ersten zweistöckigen AutoStore

Brandvermeidung durch Sauerstoffreduktion

Deutsches Ingenieurblatt 03/2020
Objekte

Die hohe Kunst der Lagerhaltung: Durch eine ausgeklügelte Konstruktion wird ein zur Verfügung stehender Lagerraum in viele Felder eingeteilt. Das ermöglicht eine hohe Flächen- und Raumnutzung mit dicht an dicht sowie über- und untereinander stehenden Behältern. Zur Entnahme der Lagerware transportieren akkubetriebene Roboter die Behälter in Windeseile zur Kommissionier-Station. Durch eine über Jahre entwickelte Technik zur aktiven Brandvermeidung ist es gelungen, Sicherheit zu bieten, die zugleich umweltfreundlich, nachhaltig und verlässlich schützt.

Eine innovative Lösung zur automatischen Lagerhaltung und Kommissionierung von Kleinteilen ist das Herz der Logistik. Ein solcher Raum voller Güter und Technik muss zuverlässig vor Schäden durch Brände oder Löschmittel geschützt werden. Ein Feuer erst gar nicht entstehen zu lassen, ist daher der optimale Weg zur Schadenvermeidung.
Beim Neubau des Firmensitzes hat das Unternehmen Ulman Dichtungstechnik in zukunftsweisende Technik investiert. Im süddeutschen Gärtringen entstand ein AutoStore inklusive Brandvermeidungsanlage.

Brandvermeidung durch Sauerstoffreduktion

Ulman ist ein Komplettanbieter von technisch anspruchsvollen Lösungen in der Dichtungs- und Elastomertechnik und verfügt weltweit über einen branchenübergreifenden Kundenstamm.
Der neue Verwaltungs- und Logistikneubau umfasst einen 1760 Quadratmeter großen Bürotrakt und eine 2200 Quadratmeter große Logistikhalle. Im Untergeschoß der Logistikhalle befindet sich ein rund 7000 Kubikmeter großer Raum mit AutoStore-Lagersystem. Die Planung des repräsentativen Firmensitzes von Ulman stammt von dem Leonberger Planungs- und Bauunternehmen Mörk. Dazu gehörten die intralogistischen Abläufe, die Architektur und die schlüsselfertige Bauausführung.
Die Vermeidung von Schäden durch Feuer im AutoStore-Bereich hatte von Beginn an eine hohe Priorität. Als optimale Lösung wurde die aktive Brandvermeidung durch Sauerstoffreduktion gewählt.
Dafür wird in dem rund 7000 Kubikmeter großen Raum der Sauerstoffanteil (O2) im Gesamtvolumen „Luft“ verringert. Das gelingt ganz umweltfreundlich und nachhaltig durch Zuführung von Stickstoff (N2). Dieser wird mit einem Stickstoffgenerator direkt vor Ort aus der vorhandenen Umgebungsluft produziert und in den Raum eingeleitet. Das Ergebnis ist eine sauerstoffreduzierte, aber ungiftige Atmosphäre, in der kein Feuer entstehen kann. Diese Atmosphäre wird kontinuierlich aufrechterhalten und das rund um die Uhr, sieben Tage die Woche.

Eine ungiftige Schutzatmosphäre

Das Unternehmen Wichmann hat die Planung, Projektierung und Errichtung der Sauerstoffreduzierungsanlage erbracht. Mit der Erfahrung aus 40 Jahren im vorbeugenden Brandschutz hat das Unternehmen aus Attendorn die Aufgabe gerne angenommen, das weltweit erste zweistöckige AutoStore mit einer Brandvermeidungsanlage ausstatten zu dürfen.
Bei Ulman läuft die Brandvermeidungsanlage seit Herbst 2018. Sie sorgt zuverlässig für eine kontrollierte Atmosphäre und ein Gefühl von Sicherheit. In einem Schutzbereich, wie Lager, Archiv oder Rechenzentrum, hat die aktive Brandvermeidung große Bedeutung. Die Lösung ist eine künstlich generierte Atmosphäre, in der ein Brand nicht entstehen kann.
Direkt vor Ort wird über einen Generator Stickstoff erzeugt. Dieser wird kontrolliert in den zu schützenden Bereich geleitet. Der Sauerstofflevel wird damit auf ein vorher festgelegtes Niveau herabgesenkt. Diese Schutzatmosphäre wird permanent überwacht und auf dem vorher eingestellten Niveau gehalten.
Die Zusammensetzung der Atmosphäre richtet sich dabei nach der geringsten spezifischen Entzündungsgrenze der im Raum vorhandenen Materialien. In einem Lager zum Beispiel nach dem Karton, in den die Waren verpackt sind.
Die Schutzatmosphäre ist ungiftig und sicher für Mensch und Tier. Es gibt nur wenige Schutzniveaus, die besondere Maßnahmen vor dem Betreten der Räume erfordern.

Fazit

Für die Geschäftsführung von Ulman ist es beruhigend zu wissen, dass in dem AutoStore kein Feuer ausbrechen kann. Die Folgeschäden, die ein Brand mit sich führt, können existenzbedrohend sein. Um dem Unternehmen, seinen Mitarbeitern und ihren Kunden das höchst mögliche Maß an Sicherheit zu bieten, haben sie sich für die über Jahrzehnte ausgereifte und solide Technik zur aktiven Brandvermeidung entschieden, die ihre Werte umweltfreundlich, nachhaltig und verlässlich schützt.

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com