Brandmeldetechnik mit System

Sicherheit ist planbar

Anzeige
Brandschutz
Telenot
Anzeige
Die Folgen eines Brandes sind außer der Gefahr für Leben und Gesundheit auch die Gefahr der Zerstörung von Immobilien, Produktionsanlagen, Waren und Betriebsmitteln. Diese bringen zwangsläufig Betriebsausfälle und damit verbunden Umsatzverluste mit sich. Kundenabwanderungen und gleichzeitige finanzielle Engpässe können weitere Folgen sein.

Durch eine frühzeitige Branddetektion sowie die Alarmierung einer hilfeleistenden Stelle werden die Folgeschäden eines Brandes minimiert. Die Brandmelde- und Rauchansaugsysteme hifire 4000 BMT, hifire 4100 und Grizzle von Telenot erfüllen sämtliche baurechtliche Anforderungen, Vorschriften und Richtlinien. Zudem sind sie von offiziell akkreditierten Prüfinstituten mit den entsprechenden Geräte- und Systemanerkennungen bestätigt.  

Modularer Aufbau und umfangreiches Zubehörprogramm
Die Brandmelde- und Rauchansaugsysteme von Telenot bieten höchste Sicherheit und Flexibilität für alle Sicherheitsanforderungen. Sie verbinden modernste Installationstechnik mit maximaler Zuverlässigkeit und Funktionalität. Hybride Lösungen aus Funktechnik und moderner Loop-Technik ermöglichen flexible auf das jeweilige Objekt abgestimmte Lösungen. Durch den modularen Aufbau und die Netzwerkfähigkeit der Brandmelderzentralen können Objekte unterschiedlichster Größe abgesichert werden.  

Für Sonderanforderungen wie die DIN VDE V 0826-2 für Brandwarnanlagen, die in Kindertagesstätten, Heimen oder Beherbergungsstätten bis 60 Betten gefordert sind, bietet Telenot speziell die Brandwarnanlage hifire 4100 an. Umfangreiche Zusatz- und Zubehörprodukte sowie Sondermelder wie das Rauchansaugsystem Grizzle oder EXBrandmelder sichern eine hohe Funktionalität und Flexibilität in jeder Anwendung. Auch bei speziellen Anforderungen durch die Feuerwehr stehen umfangreiche Lösungen bereit.  

Durchdachte Systemarchitektur mit maximaler Flexibilität
Das Brandmeldesystem hifire© 4400 BMT

Die Brandmelderzentrale hifire® 4400 ist das Herzstück des modularen Brandmeldesystems hifire® 4000 BMT.
Der übersichtliche Aufbau der Brandmelderzentrale hifire 4400 bietet einen hohen Installationskomfort. Zudem ermöglicht die menügeführte Parametriersoftware compas-F 4000 eine schnelle und benutzerfreundliche Parametrierung der Brandmelderzentrale, welche sich sehr positiv auf die Installationsdauer und -kosten auswirkt. Sie kommt zum Einsatz bei Anforderungen gemäß DIN 14675 und DIN VDE 0833-1 und -2. In diesem Bereich zeigt sie ihre volle Leistungsfähigkeit.

Bei vernetzten Zentralen wird das gesamte System mit der Software über eine Zentrale parametriert. Durch die zentralenübergreifende Anzeige und Bedienung ist auch bei komplexen Systemen ein hoher Bedienkomfort gewährleistet. Die Zentrale verfügt hierfür über ein benutzerfreundliches, großes und modernes Display. So können bis zu 30 Zentralen vernetzt und bis zu 30.600 Loop-Komponenten integriert werden. Die Anbindung an übergeordnete Managementsysteme ist über Schnittstellen jederzeit möglich.  

Umfangreiche Zusatz und Zubehörprodukte
Das Brandmeldesystem arbeitet mit adressierbaren, intelligenten Meldern am Loop 4000. Die Melder können an die Umgebungsbedingungen angepasst werden. Zusammen mit der Selbstdiagnose und der automatischen Lernfunktion eignen sie sich für fast jeden Einsatzort. Weitere umfangreiche Zusatz- und Zubehörprodukte sichern eine hohe Funktionalität und Flexibilität in jeder Anwendung. Zu den Komponenten Loop 4000 gehören neben den Meldern beispielsweise Funk-Komponenten, Ein- und Ausgangsmodule, EX-Barrieren, optische und akustische Signalgeber sowie Zusatznetzteile.   

Mit den Telenot Brandmelde- und Rauchansaugsystemen können Objekte unterschiedlichster Größe unter Einhaltung aller Richtlinien und Verordnungen zuverlässig abgesichert werden.

  • Kleine Anlagen wie z. B. Ladengeschäfte,
  • Gaststätten oder Kindertagesstätten
  • Mittlere Anlagen wie z. B. Hotels und Pensionen
  • Große Anlagen wie z. B. Gewerbebetriebe,
  • Industrieanlagen und öffentliche Einrichtungen

Anzeige

Quartier Heidestrasse – das Projekt für eine lebenswerte Zukunft

QH_01_180x180.jpg

Gemeinschaftlich,
flexibel, smart
und vernetzt

Das Quar­tier Heide­strasse in Ber­lin ist Vor­rei­ter auf dem Weg zum smar­ten Stadt­quar­tier der Zu­kunft. Durch tech­no­lo­gische In­no­va­tionen trägt es den sich wan­deln­den For­men von Le­ben, Ar­beiten und Mo­bi­li­tät Rech­nung und ist da­bei noch nach­hal­tig.

 
QH_02_180x180.jpg

85.000 m² Grundstück und
sieben Gebäude

Für Drees & Sommer-Pro­jekt­lei­te­rin Sissi Al-Sheikh bie­tet das Pro­jekt auf­grund der Größe, Viel­falt und Kom­plex­i­tät jeden Tag neue Mög­lich­kei­ten. Sie liebt es, Lö­sun­gen zu fin­den und den Fort­schritt live zu er­le­ben. Hö­ren Sie rein und er­fah­ren Sie mehr über ihren Ar­beits­all­tag.

 
QH_03_180x180.jpg

Vorangehen
statt
Mitlaufen

Ziel des größ­ten Ber­li­ner Stadt­ent­wick­lungs­pro­jek­tes: durch un­ter­schied­lich­ste Nut­zun­gen Mehr­wer­te schaf­fen und Themen wie En­er­gie, Ge­sell­schaft, Mo­bi­li­tät und Di­gi­ta­li­sierung in­te­grie­ren. Lust auf an­spruchs­vol­le Pro­jekte? Dann wer­den Sie Teil von Drees & Sommer.