Hitzebeulen legen Autobahnen lahm

Warum „Blow ups“?

FKT-Channel
Newsletter

Es ist nicht zu unterschätzen: das gefährliche Auftreten von sogenannten „Blow ups“ auf Straßen und Autobahnen aufgrund der Hitzewelle. Insbesondere in der Urlaubszeit freuen wir uns über das Sommerwetter. Wird es dann aber im Juli und August heiß, kann es Probleme mit Stahlbeton-Fahrbahnen geben.

In den Verkehrsmeldungen werden dann Straßensperrungen oder Behinderungen durchgegeben, weil es zu Hitzeschäden, sogenannten „Blow ups“, an Fahrbahnen gekommen ist. Diese Hitzeschäden sind im Verhalten der Fahrbahn bei Hitzeeinwirkung begründet, erklärt der Bauingenieur Prof. Norbert Gebbeken von der Universität der Bundeswehr München, der auch Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer ist. Wird eine Stahlbetonfahrbahn sehr heiß, dann möchte sie sich ausdehnen,  was aber in Richtung der Fahrbahn dadurch behindert wird, dass der Fahrbahnabschnitt sehr lang ist. Somit werden zu große Druckspannungen erzeugt, die zum Ausknicken  der Fahrbahn führen können. Wenn die Oberseite der Fahrbahn wärmer ist als die Unterseite,  dann kann sich die Fahrbahn aufwölben, was als „Blow up“ bezeichnet wird. Diese Hitzeschäden könnten vermieden werden, wenn man Querfugen einbauen würde, die die Ausdehnung erlauben. Dann würde aber der Fahrkomfort zu sehr leiden.

Akzeptable Querfugen, die eine Temperaturverformung zulassen, sind als Fahrbahnübergänge von Straßen zu Brücken bekannt. Diese Fahrbahnübergänge, die die Anforderungen  an Temperaturverformung und Fahrkomfort erfüllen, sind sehr teuer und zum Teil wartungsintensiv. Deshalb geht man nun dazu über, zur wirtschaftlichen Vermeidung von Hitzeschäden Betonfahrbahnen dicker auszuführen.

Anzeige

Eine Immobilie, viele Nutzungen – Aldi-Neubau in Pforzheim

Aldi_Hauptbild_320px_Logo__1_.jpg
Aldi_Projektbild_180x180px.jpg

Ein Mix mit Zukunft und Anspruch
Auf einem etwa 2.800 m2 großen Grundstück in Pforzheim baut ALDI SÜD nicht nur eine neue Filiale, sondern auch Wohnungen, eine Kita und Apartments für betreutes Wohnen. Drees & Sommer unterstützt das Projekt, das 2024 fertig werden soll.
 

 
Claim_180x180px.jpg

Ein Job mit Anspruch und Zukunft
Der Bau einer Mixed-Use-Immobilie ist komplex: So muss die Fassade zum Einzelhändler, aber auch zu Wohnen und Betreuen passen. Unsere Aufgabe im Projekt­manage­ment: das Projekt im Kosten-, Termin- und Qualitätsrahmen ins Ziel bringen. 
 

 
Tristan_Schmedes_180x180px.jpg

Karriere im Projektmanagement
Lust auf anspruchsvolle
Projekte? Dann werden Sie Teil von Drees & Sommer. Egal ob Führungs­ver­antwortung übernehmen oder Expertise in einem bestimmten Feld vertiefen
– bei uns haben Sie beste Chancen auf eine Karriere, die zu Ihren Stärken und Wünschen passt.

 

Ähnliche Beiträge