Produkte für Gebäudeschutz auf Messe „Security“

Telenot

Unternehmen
Anlagen & Systeme

Telenot zeigt in Halle 3, Stand 3B10 unter anderem die geplante Gefahrenmeldezentrale „Hiplex“, das Brandmeldesystem „4000BMT“, das Funkbedienteil „FBT 250“, digitale Zylinder bzw. digitale Türdrücker sowie den Alarmanlagenkonfigurator „PlanSec“.
Die Gefahrenmeldezentrale „Hiplex“ basiert auf einer neuen Systemarchitektur und Hardwareplattform. Mit bis zu 250 Sicherungsbereichen, integrierter Zutrittskontrolle und erweiterten „com2BUS“-Komponenten zielt die Zentrale auf gewerbliche Objekte ab. Das Brandmeldesystem „4000BMT“ ist nach VdS und EN 54 zertifizierte. Die Vernetzung von bis zu 30 Zentralen, die Einbindung von Funk-Brandmeldern und EX-Brandmeldern sowie die Integration von Rauchansaugsystemen zeichnen das System aus.
Mit dem Funk-Bedienteil „FBT 250“ kann eine Alarmanlage im Funksystem DSS2 kontrolliert und gesteuert werden. Das Bedienteil, das sich kabellos mit der Anlage verbinden lässt, verfügt über ein OLED-Display, eine kapazitive Tastatur und eine integrierte RFID-Leseeinheit zum Scharf-/Unscharfschalten sowie zur Bedienfreigabe.
Digitale Schließzylinder haben sich im mechanischen Aufbau weiterentwickelt. So wurden z.B. die Auswerteelektronik und die Batterieversorgung vom Außenknauf in den von Umwelteinflüssen geschützten Innenknauf verlegt. Mithilfe des Alarmanlagen-Konfigurators „PlanSec“ kann man die eigenen vier Wände unter www.telenot.de hochladen, um Anlagenkomponenten auszuwählen und digital an der gewünschten Stelle zu platzieren.

www.telenot.de

Anzeige

Brandschutzatlas:
Das Standardwerk im vorbeugenden Brandschutz!

Das Nachschlagewerk enthält alle Infos zu Regelungen und Vorschriften, damit Sie den Überblick über die aktuellen Bauordnungen, Verordnungen und Richtlinien behalten. Anerkannte Fachexperten erläutern verständlich umfassende Planungsgrundlagen und praxiserprobte Techniken anhand vieler Planungsdetails, Zeichnungen, Abbildungen und Tabellen.
Für jede Planungsphase haben Sie alle technischen und rechtlichen Bestimmungen überall zur Hand.
Erhältlich als Ordnerwerk und digital: Download oder DVD sowie ergänzender App.

Hier informieren!

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_IngLetter_Okt22_Cover.jpg
Ken_Schluchtmann__diephotodesignerde.jpg

Akquise oder Auftrag – alles umsonst?
Bauherren suchen nach Ideen, Konzepten und Entwürfen, Architekten nach lukrativen Aufträgen. Nicht selten entsteht aus einer kleinen „Gefälligkeit“ immenser Aufwand, wird sprichwörtlich die Mücke zum Elefanten. Spätestens wenn der Traum vom kurativen Auftrag platzt, stellt sich die Frage: (unentgeltliche) Akquise oder Honoraranspruch?

 
Ken_Schluchtmann__diephotodesignerde2.jpg

Update Building Information Modeling (BIM)
Mit BIM lassen sich Bauvorhaben effizienter planen, bauen und betreiben. Die digitale Methode wird in vielen Ländern wie Dänemark, Finnland, USA oder Singapur – meist sogar schon verpflichtend – genutzt. In Deutschland hat das Thema vor allen in den letzten Jahren „Fahrt aufgenommen“. Informieren Sie sich zum neuesten Stand.

 
Ken_Schluchtmann__diephotodesignerde_3.jpg

Cyberrisiken für Ingenieure
Allgegenwärtig ist dieser Zeit das Thema Cyber. Ob in Verbindung mit aktuellen Geschehnissen in und um die Ukraine-Krise oder als generelles Risiko auch für Ingenieure. Aber was sind die häufigsten Einfallstore der Hacker? Wie kann man sich schützen und absichern?