Sicherheitsstandards für Kindergärten, Seniorenheime und kleine Hotels

DIN VDE V 0826-2: Brandschutznorm für Sonderbauten

Anzeige
Produkte
Wohnen und Betreuen
Brandschutz und Sicherheitstechnik
Telenot
Die DIN VDE V 0826-2 regelt die Anforderungen für Systeme zur Branderkennung in Kindergärten und -tagesstätten, Seniorenheimen, Restaurants, Hotels mit bis zu 60 Betten und vergleichbaren Sonderbauten. Diese müssen künftig mit Anlagen ausgerüstet sein, die durch frühzeitige Warnung den Schutz von Leib und Leben ermöglichen. So wie es die intelligente Brandwarnanlage hifire 4100 von Telenot macht.

Die Ausrüstung von Privatwohnungen und -häusern mit Rauchmeldern ist in allen Bundesländern vorgeschrieben. Auch bei größeren Zweckbauten hat der Gesetzgeber die Pflicht zum Einbau von Brandmeldeanlagen (BMA) festgelegt. Zwischen diesen beiden gab es bisher einen ungeregelten Bereich der kleineren Sonderbauten, zu denen etwa Kindergärten, Schulen, Seniorenheime, Restaurants sowie Hotels mit bis zu 60 Betten gehören. 

Wichtiger Lückenschluss in den Baunormen
„Diese zentrale gesetzliche Lücke ist mit der Vornorm DIN VDE V 0826-2 geschlossen worden“, sagt Simon Schurr vom Fachbereich Brandmeldetechnik bei Telenot. Die Regulierung definiert die Anforderungen für den Aufbau und Betrieb von Brandwarnanlagen in solchen Sonderbauten. Generell gilt: Die Systeme müssen eine frühzeitige Erkennung von Bränden sicherstellen und für die örtliche Warnung von Personen sind Signalisierungseinrichtungen einzubauen. Als einer der führenden Hersteller für elektronische Sicherheitstechnik in Deutschland hat Telenot seiner Brandwarnanlage hifire 4100 eine ebenso zuverlässige wie flexible Lösung in seinem Portfolio, die alle Anforderungen der Norm erfüllt – und noch weit mehr kann. 

Zuverlässige und frühzeitige Erkennung von Bränden gewährleistet
Herzstück des Systems ist die Brandwarnanlage hifire 4100. Da es sich um ein Hybridsystem Funk/Draht handelt, sind bedrahtete und Funkkomponenten im Mischbetrieb einsetzbar. Das erleichtert den Einbau in bestehende Gebäude enorm. Die Melder lassen sich an jede Umgebungsbedingung anpassen. Selbstdiagnose- oder automatische Lernfunktionen vereinfachen den Einsatz auch an schwer zugänglichen Standorten.  

Modularer Aufbau erleichtert Erweiterung
Telenot hat das Brandmeldesystem modular konzipiert. Das heißt, sie lässt sich problemlos an unterschiedlichste Objektgrößen anpassen. Dies schließt auch die Aufrüstung der gesamten Anlage von einer Brandwarn- zu einer Brandmeldeanlage ein. So muss beispielsweise ein Hotel nach der Vergrößerung seiner Kapazität auf über 60 Betten keine neue Anlage installieren, sondern kann das System ganz einfach erweitern. Alle Komponenten des Systems sind nach VdS und EN 54 zertifiziert und erfüllen damit auch die Anforderung der DIN VDE V 0826-2.  

Jetzt spannendes Infomaterial anfordern:

Planbroschüren

  • Häuser sichern
  • Bürogebäude sichern
  • Verkaufs-/Ladenräume und Lagerflächen sichern
  • Industriegebäude sichern
  • Arztpraxen sichern
  • Handelsketten, Filialisten und Discounter sicher

oder direkt unseren kostenlosen Planungsservice testen

  • Information „Planungsservice maßgeschneiderte Sicherheitstechnik“

Alle genannten Informationen finden Sie im Internet  auf www.telenot.com unter der Rubrik „Architekten/Planer“.