Stahlbau: Fertigungsnorm DIN EN 1090 seit 1. Juli verbindlich

FKT-Channel
Newsletter

Seit 1. Juli 2014 ist die Koexistenzphase ausgelaufen, in der Bauvorhaben, die nach alter Normenreihe DIN 18800 geplant und genehmigt wurden, noch nach alten Normen gefertigt werden können. Mit diesem Stichtag ist die Fertigungsnorm DIN EN 1090 verbindlich anzuwenden. Darauf weist bauforumstahl in einer Mitteilung hin. Nur bereits begonnene Projekte dürfen noch nach alter Norm zu Ende gebaut werden. Auch in der Planung ist der Eurocode 3 zwingend anzuwenden. Die Anforderungen aus der neuen Bauproduktenverordnung (BauPVO), die vom Hersteller eine Leistungserklärung in Bezug auf wesentliche Merkmale des Bauproduktes verlangt, werden mit der DIN EN 1090 umgesetzt. Für Planer- und Fertigungsbetriebe bietet bauforumstahl Praxisseminare zu verschiedenen Aspekten des Eurocode 3 bzw. der DIN EN 1090 an.
Nächste Termine sind:

  • Montage nach EN 1090-2, 18.09.2014, Neuss
  • Mechanische Verbindungsmittel nach EC3und EN 1090-2, 20.11.2014, Neuss

www.bauforumstahl.de

Anzeige

Brandschutzatlas:
Das Standardwerk im vorbeugenden Brandschutz!

Das Nachschlagewerk enthält alle Infos zu Regelungen und Vorschriften, damit Sie den Überblick über die aktuellen Bauordnungen, Verordnungen und Richtlinien behalten. Anerkannte Fachexperten erläutern verständlich umfassende Planungsgrundlagen und praxiserprobte Techniken anhand vieler Planungsdetails, Zeichnungen, Abbildungen und Tabellen.
Für jede Planungsphase haben Sie alle technischen und rechtlichen Bestimmungen überall zur Hand.
Erhältlich als Ordnerwerk und digital: Download oder DVD sowie ergänzender App.

Hier informieren!

Ähnliche Beiträge