Deutsches Ingenieurblatt

Archiv

Nachrichten aus 12/2009

2009_12_58.jpg
Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 12/2009

Langlebige staubfreie Betonböden ohne Risiko

Norsa GmbH, Bad Düben

Immer wieder verursachen Planungs- und Ausführungsfehler bei Betonböden in Industrie-, Gewerbe-, Logistikcentern, Kultur- oder Sportobjekten enorme…

2009_12_56.jpg
Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 12/2009

Sylvester ist Schluss

Das komplizierte juristische System der verschiedenen Verjährungsvorschriften sollten alle Beratenden Ingenieure gut kennen

Verjährungsfragen sind eine knifflige Angelegenheit. Kaum ein Ingenieur kennt sich da genügend aus, und fast alle unterliegen Vorurteilen und…

2009_12_54.jpg
Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 12/2009

Systemfehler in der neuen HOAI

Einige widersprüchliche Regelungen bringen den Ingenieuren in der Praxis erhebliche Honorarverschiebungen

In unserer Novemberausgabe hat die Gütestelle für Honorar- und Vergaberecht (GHV) über handwerkliche Fehler in der HOAI 2009 berichtet (Seite 52).…

2009_12_52.jpg
Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 12/2009

So früh wie möglich

Die Suche nach einem Nachfolger im Ingenieurbüro darf niemals zu spät beginnen

Der folgende Beitrag ist die Fortsetzung unserer kleinen Geschichte über das häufig in den Ingenieurbüros gegenwärtige Problem der Suche nach…

2009_12_48.jpg
Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 12/2009

Stabile Lage

Der Bürokostenvergleich für 2008 zeigt: Die Ertragslage der Ingenieurbüros hat sich wider Erwarten weiter stabilisiert

Zumindest im Jahr 2008 hat sich die Nachfrage nach Planungsleistungen weiter verbessert. Das wird an dem gestiegenen Arbeitsvorrat deutlich. den der…

2009_12_44.jpg
Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 12/2009

Alltag von morgen?

Die Roboterisierung des Bauens entwickelt sich – trotz großer weltweiter Fortschritte – nur langsam

Ob bei der Produktion von Baustoffen, bei der Bewehrung von Bauteilen oder bei der Montage von Schalelementen – der „Kollege“ Roboter ist in der…

2009_12_42.jpg
Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 12/2009

Daten statt Durchblick

Die Banken prognostizieren die Kreditwürdigkeit ihrer Kunden neuerdings mit einem „Score“

Auf quasi mechanische Weise, statt, wie bisher, auf persönliche, versuchen die Banken neuerdings die Kreditwürdigkeit ihrer Kunden zu prognostizieren.…