Einsatzgebiete von chemischen Befestigungssystemen

Im Detail

bauplaner 9/2021
Objekte
Interviews

Interview mit Jens Zimmerlin, Abteilungsleiter Produktmanagement der Business Unit Chemie bei der Unternehmensgruppe fischer, über Befestigungssysteme bei bedeutenden Bauprojekten weltweit sowie neueste Markteinführungen und Produkte.

Herr Zimmerlin, bei welchen Projekten wurden Ihre chemischen Befestigungssysteme beispielsweise verbaut wurden?
Unser Injektionsmörtel „FIS SB High Speed 390 S“ sichert zusammen mit M20 Gewindeankern das erste Not-Biwak im Himalaya in 5.080 Meter Höhe in der stark von Erdbeben betroffenen Rolwaling-Region in Nepal. Weitere Beispiele für den Einsatz an extremen Einsatzorten sind Unterwassermontagen, beispielsweise 2018 bei der Betonsanierung des Wasserkraftwerks in Biessenhofen. Oder Infrastrukturprojekte – sei es der Brenner Basistunnel oder der Ausbau des Schnellfahrschienennetzes in China.

Gibt es eine chemische Befestigungslösung, die bei Bauprojekten sehr häufig eingesetzt wird?
Der Injektionsmörtel „FIS EM Plus“ wird aktuell beispielsweise beim Pariser Métronetz-Ausbau „Grand Paris Express“ für nachträgliche Bewehrungsanschlüsse verbaut – das ist das größte Infrastrukturprojekt Westeuropas. Das Produkt wurde auch bei der weltweit längsten Meeresbrücke Hongkong-Zhuhai-Macau-Bridge in China eingesetzt, die sich auf 55 Kilometern erstreckt, oder der „Statue der Einheit“ in Indien, die mit 182 Meter Höhe alle Statuen der Welt überragt.

Wie haben Sie Ihr vorhandenes Sortiment 2021 im Bereich Chemie weiterentwickelt und ausgebaut?
In diesem Jahr hat unser Unternehmen unter anderem den Universalmörtel „FIS V Plus“ neu am Markt eingeführt. Dieser weist eine bewertete (ETA) Lebensdauer von 100 Jahren auf, eine hohe Verbundfestigkeit in Beton sowie eine breites Anwendungsspektrum. Auch die ETA (Bewertung) des Systems „Superbond dynamic FSB dyn“ ist neu. So regelt diese nun auch die Verankerung leichter dynamischer Lasten mit fischer Standardgewindestangen in gerissenem Beton und definiert dafür die entsprechenden Angaben. Zudem wird aktuell unser kennzeichnungsfreier Injektionsmörtel „FIS V Zero“ am Markt eingeführt, der besonders hohe Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen erfüllt. Er lässt sich universell einsetzen und erreicht dieselben Leistungsmerkmale wie andere fischer Universalmörtel. Mit unserem 2018 am Markt eingeführten „FIS EM Plus“ decken wir außerdem noch höhere Lastwerte ab und erweitern die Zulassungen und den Anwendungsbereich.

Worin bestehen die Vorteile des FIS EM Plus?
Mit dem FIS EM Plus bieten wir einen vielseitigen Verbundmörtel, der sowohl für Befestigungen in Beton als auch für nachträgliche Bewehrungsanschlüsse in Europäisch Technischen Bewertungen (ETAs) und in ICC-ESR speziell für die USA und fernöstliche Länder bewertet ist. Dabei erreicht das Produkt höchste Tragfähigkeiten in Beton und auch unter Extrembedingungen, wie in erdbebengefährdeten Gebieten und in Meerwasser, dauerhaft sicheren Halt. Er beschleunigt und vereinfacht die Montage, indem bei diamantgebohrten Bohrlöchern kein Aufrauen nötig ist, um volle Lastwerte zu erreichen. Die allgemeine Bauartgenehmigung zur Verwendung in WHG-Flächen aus flüssigkeitsdichtem Beton erfüllt zudem die Anforderungen an Bauarten zum Schutz des Grundwassers gemäß Wasserhaushaltsgesetz (WHG). Die bewertete (ETA) Nutzungsdauer von 100 Jahren für Befestigungen in Beton und für nachträgliche Bewehrungsanschlüsse mit dem FIS EM Plus ist ebenfalls ein großer Vorteil, gerade bei Infrastrukturprojekten. Das Stuttgarter Ingenieurbüro IEA bescheinigt Verankerungen mit dem fischer FIS EM Plus sogar eine Nutzungsdauer von 120 Jahren.

Anzeige

PROJEKT PRO – einfach arbeiten!

ERW_20211001_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
20211001_Detailbild_1_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

5 Don'ts der Digitalisierung und wie Sie diese vermeiden
Viele Un­ter­neh­men stehen aktuell vor der Ent­schei­dung, wie ihre Stra­te­gie für die di­gi­ta­le Zu­kunft aus­sehen soll. Wir haben Ihnen fünf große Don’ts der Di­gi­ta­li­sie­rung zu­sam­men­ge­fasst, die auch für die Bau­branche gel­ten und ge­ben Ihnen Tipps, wie Sie es bes­ser machen.

 
20211001_Detailbild_2_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

Qualitätsmanagement im Bauwesen birgt viele Vorteile
Mit einem guten Qua­li­täts­ma­na­ge­ment kön­nen Sie Ihre Auf­trags­chan­cen stei­gern und gleich­zei­tig durch opti­mier­ten Res­sour­cen-Ein­satz Ihre Kos­ten re­du­zieren. Was macht opti­mal­es Qua­li­täts­man­age­ment aus und wel­che Hilfs­mit­tel un­ter­stüt­zen Sie bei der Ziel­er­reich­ung?

 
20211001_Detailbild_3_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

Controlling und Management für bessere Workflows
PROJEKT PRO un­ter­stützt Pla­nungs­bü­ros mit spe­ziell ent­wick­el­ter Con­trol­ling- und Man­age­ment-Soft­ware. PROJEKT PRO hat auch für Sie das rich­ti­ge Pro­dukt, um Ihre Work­flows zu ver­bes­sern und die Ef­fi­zienz Ihres Un­ter­neh­mens zu stei­gern. Jetzt ken­nen­ler­nen.

 

WSP nutzt innovative 3D-Modellierung, um den Entwurf des symbolträchtigsten Wolkenkratzers von London zu optimieren

Die RAM-Software von Bentley Systems bietet innovative Lösungen zur Tragwerksplanung für die einzigartige Geometrie des Turms One Blackfriars

One Blackfriars ist ein Mehrzweckgebäude in London, das 274 Appartements und ein mehrstöckiges Penthouse umfasst. WSP nutzte RAM Concept, um die Bodenplatten für dieses geometrisch komplexe Gebäude zu entwerfen. Mithilfe von MicroStation nutze das Designteam 3D-Modelle gemeinsam und erstellte Entwurfszeichnungen automatisch, was die Zusammenarbeit erleichterte.

Mehr Informationen auf www.bentley.com

Ähnliche Beiträge

Anzeige

Karriere im Brandschutz – jetzt weiterbilden!

Anzeige_im_Advertorial.jpg
Bild_Saal_5.jpg

Sachverständigentage Brandschutz am 15./16.11.2021
Die Brand­schutz­branche trifft sich und wir freu­en uns auf ein Wie­der­sehen - in Dres­den oder On­line. Er­le­ben Sie ein ab­wechs­lungs­rei­ches Fach­pro­gramm mit pra­xis­ori­en­tie­rten Vor­trä­gen und in­ten­si­ven Dis­kus­sionen. Es er­war­ten Sie Lö­sungs­an­sätze für Pla­nung und Aus­führung sowie ein Au­sblick auf neue Ent­wick­lun­gen. Tref­fen Sie Ihre Fach­kol­legen und kom­men Sie mit­ein­an­der ins Ge­spräch.
Jetzt teilnehmen!

 
TNGruppeDiskussionamPlan_3.jpg

Berufsbegleitende Fachfortbildung
Er­wei­tern Sie Ihre Fach­ken­ntnis­se für eine Tä­tig­keit als Fach­planer, Sach­ver­stän­di­ger oder Fach­bau­lei­ter im Brand­schutz. EIPOS bie­tet bun­des­weit Wei­ter­bil­dun­gen im vor­beu­gen­den, ge­bäu­de­tech­ni­schen und aus­führ­en­den Brand­schutz und einen Ma­ster­stu­dien­gang.
Überblick EIPOS-Qualifizierungen im Brandschutz

 
EIPOS-Laptop_Online.jpg

Seminare – Präsenz & Online 
Ver­tie­fen Sie ge­zielt Ihr Brand­schutz­fach­wis­sen – in ganz­tä­gi­gen Se­mi­na­ren oder zwi­schen­durch in ein- bis zwei­stün­di­gen Se­mi­nar­ein­hei­ten zu Spe­zial­the­men. Sie haben die Wahl:  vor Ort an ei­nem un­se­rer bu­ndes­wei­ten Ver­an­stal­tungs­orte oder on­line von Ihrem Büro aus.
Seminare zum Wissens-Update