Die Rechtsgrundlagen – das Fundament der Brandschutzplanung

Planungsfehler erfolgreich vermeiden<br /><br />Sylvie Heilmann

Exklusiv
bauplaner 11/2014
Planungsfehler erfolgreich vermeiden

Sylvie Heilmann

Bevor die eigentliche Brandschutzplanung beginnen kann, muss die spezifische bauordnungsrechtliche Bewertung erfolgen. Nur so ist eine rechtssichere und belastbare Brandschutzplanung möglich. Welche Fehler dabei unterlaufen können, zeigt der folgende Beitrag.

Jedes Haus braucht ein tragfähiges Fundament. Ohne Fundament ist ein Haus nicht stabil, nicht widerstandsfähig, kurz: nicht benutzbar. So, wie das Fundament für das Haus, ist die bauordnungsrechtliche Einordnung für die Brandschutzplanung. Ohne geht nicht.

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 1,19 € *

Mauerwerkskongress am 17. Februar

Live-Stream

Eine hochkarätige Weiterbildungsveranstaltung bietet der Mauerwerkskongress der Schlagmann Akademie – als professioneller Live-Stream und in stimmungsvollem Ambiente. Bauen mit Ziegeln ist aktuell wie nie. Im Fokus stehen Umwelt und Klima. Namhafte Experten referieren deshalb zu spannenden Themen wie Ökobilanzen von Bauwerken und Baustoffen, graue Energie, klimaneutrale Gebäude, Kreislaufwirtschaft, aber auch zu baurechtlichen Fragen. Praxisorientiert und mit hoher fachlicher Qualität! Die Veranstaltung ist als Fortbildung anerkannt.

Weitere Informationen und Anmeldung:
https://anmeldung.schlagmann.de

Ähnliche Beiträge