Fassaden im Licht der HOAI

Anrechenbare Leistungen bei der Gebäudeteilplanung

Exklusiv
green BUILDING 04/2012
Gebäudefassaden der neusten Generation tragen nicht nur den gestiegenen individuellen Nutzungsbedürfnissen Rechnung, sondern müssen sich zwischenzeitlich auch an der Erzielung maximaler Energieeffzienz messen lassen. Die in diesem Zusammenhang stehenden Planungsleistungen unterliegen daher außerordentlich hohen Anforderungen und Ansprüchen. In vielen Fällen gerät dabei aber deren ordnungsgemäße Abrechnung aus dem Fokus, was nicht selten wirtschaftliche Nachteile zu Lasten der Architekten nach sich zieht.

Multifunktional sind Fassaden, wenn sie zusätzliche Funktionen zum allgemeinen Witterungsschutz und zur Wärmedämmung erfüllen. Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen gesetzlichen Bestimmungen ist es Aufgabe derart moderner Fassaden, zum einen mittels technischer Ausstattung das Raumklima optimal zu regeln und zum anderen die Reduzierung des Energiebedarfs durch die konstruktive Einbeziehung spezieller (z.B. solarthermischer) Anlagen sicherzustellen. Indes dürfen aber die architektonisch ansprechende Gestaltung sowie der höchstmögliche Nutzungsvorteil dieses gebäudeprägenden Bauteils nicht aus dem Blickfeld verloren gehen. Der Planung und dem Bau einer multifunktionalen Fassade kommt damit die komplexe Integrierung von umwelt- und klimagerechten Parametern mit konkreten Nutzungswünschen bei optimaler Beständigkeit und Reversibilität zu...

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 1,19 € *

Ähnliche Beiträge