Geschützter Außenraum in innerstädtischer Lage

Transparentes Schallschutzsystem für Wohnanlage in Hamburg

Exklusiv
green BUILDING 12/2012
Das Interesse an individuellem und großzügigem Wohnraum in innerstädtischer Lage zu moderaten Preisen ist ungebrochen. Die Anforderungen an die damit verbundene Architektur sind enorm hoch, da die restlichen, noch nicht bebauten urbanen Grundstücke häufig schwierige Randbedingungen aufweisen. Dies können Lärm- oder Geruchsbelästigungen durch Verkehrsinfrastruktur und angrenzende Nutzungen sein oder auch die komplizierte Geometrie jener Restflächen. Ein gelungenes Beispiel dafür ist eine als KfW-Effizienzhaus 55 ausgeführte Wohnanlage in Hamburg.

Mit der Bebauung eines Grundstücks, das lange Zeit als nicht bebaubar galt, hat sich die HANSA Baugenossenschaft eG dieser Herausforderung gestellt. Im Karolinenviertel in Hamburg-Sternschanze wurde im August 2011 ein Neubau mit 42 genossenschaftlichen Mietwohnungen inklusive einer Tiefgarage mit 
23 Stellplätzen realisiert. Die Abmessungen des Bauplatzes mit  ca. 100 m Länge und einer Tiefe von nur 15 m waren diffizil. Seine Lage ist gekennzeichnet durch die unmittelbare Nachbarschaft zum Fleischgroßmarkt Hamburg, wo besonders in den frühen Morgenstunden durch Lieferverkehr sowie das Auf- und Abladen von Waren Lärm entsteht. Ferner ist das Grundstück dreiseitig von Nachbargebäuden eingefasst, so dass die natürliche Belichtung und Belüftung der Wohnungen ausschließlich über die Südfassade, die gleichzeitig die Straßenfassade darstellt, realisierbar ist. Doch der Standort zwischen dem städtischen Park Planten un Blomen und dem vielschichtigen Schanzenviertel bietet auch wichtige positive Aspekte wie Naherholung, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und ein vielfältiges Kulturangebot. Es ist die besondere Atmosphäre des Ortes, die die Bauherrin dazu bewegte, dieses ungewöhnliche Projekt umzusetzen...

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 2,19 € *

Anzeige

Mit EIPOS berufsbegleitend im Bauwesen weiterbilden

Anzeige_im_Advertorial_Maerz2022_V3__002_.png
3_Ingenieurbau.png

Ingenieur- und Verkehrsbau
Er­lan­gen Sie Fach­wis­sen im kon­struk­ti­ven Ing­e­nieur­bau, um Bau­zu­stän­de zu er­fas­sen, zu be­wer­ten und sach­kun­di­ge Gut­ach­ten und Sa­nie­rungs­kon­zep­te zu er­stel­len. Oder er­wei­tern Sie Ihre Kenn­tnis­se im Be­reich der Pla­nung und Er­rich­tung bau­licher An­la­gen der Ver­kehrs­in­fra­struk­tur.

 
5_Brandschutz.png

Brandschutz

Von der Er­stel­lung ganz­heit­lich­er Brand­schutz­kon­zep­te bis zur Über­wach­ung der Aus­füh­rung auf der Bau­stel­le oder ge­bäu­de- und an­la­gen­tech­ni­schen Brand­schutz­pla­nun­gen: Er­wer­ben Sie Wis­sen für eine Tä­tig­keit als Fach­pla­ner, Sach­ver­stän­di­ger oder Fach­bau­lei­ter im Brand­schutz.

 
1_BIM.png

BIM

Setzen Sie er­folg­reich BIM-Pro­jekte um. Mit dem Se­mi­nar „BIM-Basis“ schaf­fen Sie sich eine Grund­la­ge zur Mit­wir­kung in di­gi­ta­len mod­ell­ba­sier­ten Pro­jek­ten. In der Fach­fort­bil­dung „BIM-Experte“ ver­tie­fen Sie diese Kenn­tnis­se, um kom­ple­xe BIM-Pro­je­kte selbstän­dig ge­stal­ten zu kön­nen.

 

Ähnliche Beiträge