Grüne Energie aus der Fassade

BIQ – ein Algenhaus setzt neue Energiestandards

Exklusiv
green BUILDING 01-02/2013
Natürlich, effizient, einzigartig: In Hamburg Wilhelmsburg entsteht mit BIQ derzeit das erste Gebäude weltweit, das über eine energiespendende Algenfassade einen Teil des eigenen Energiebedarfs deckt. Das zukunftsweisende Bio-Passivhaus mit insgesamt 15 Wohneinheiten wird im Rahmen der Internationalen Bauausstellung IBA Hamburg realisiert und soll bis März 2013 fertiggestellt werden. BIQ setzt die immer wichtiger werdende aktive Energieerzeugung um und wird damit künftigen Anforderungen an die Energieeffizienz von Gebäuden bereits heute gerecht.

BIQ ist eine Wortkreuzung und steht für Bio-Intelligenzquotient – und dieser ist beim Algenhaus überdurchschnittlich hoch. Das zukunftsweisende Gebäude zählt zu den Smart Material Houses, die neue intelligente Baustoffe und anpassungsfähige Baukonstruktionen vorstellen. Bauherr und Investor des Projekts ist die Otto Wulff Bauunternehmung. „Das Algenhaus versorgt sich über seine energiespendende Bioreaktorfassade selbst mit Energie und überzeugt auch im Inneren durch seine flexibel gestaltbaren Räumlichkeiten. Das moderne Design unseres Meilensteins beweist außerdem, dass Umweltbewusstsein und Stilsicherheit sehr gut miteinander harmonieren“, so Geschäftsführer Stefan Wulff...

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 2,19 € *

Ähnliche Beiträge