Gütesiegel mit international vergleichbaren Kriterien

BREEAM DE – ein Zertifikat für den Gebäudebestand in Deutschland

Exklusiv
green BUILDING 04/2012
Nachhaltige Entwicklung in der Immobilienwirtschaft – vor 10 Jahren von vielen Marktteilnehmern nahezu unbeachtet – ist in der jüngsten Vergangenheit ein dominanter Trend. Unter Berücksichtigung der Ressourcen Arbeit, Zeit, Expertise und Kapital stellte sich – wahrscheinlich nicht nur für den Autor – die Frage, ob namentlich in Deutschland tatsächlich ein Bedarf für ein weiteres Zertifizierungssystem besteht. Erste Reaktionen am Markt deuten darauf hin. Die Markteinführung eines neuen Systems – BREEAM DE „in use“ – durch das Deutsche Institut für Nachhaltige Immobilien (DIFNI) mit Sitz in Frankfurt am Main steht unmittelbar bevor.

Zahlreiche, zum Teil spektakuläre Neubauprojekte in den vergangenen Jahren belegen das Potenzial nachhaltiger Immobilien, wenn unter Einsatz des technisch Möglichen bereits in der Planungsphase die Weichen optimal gestellt werden. In Deutschland, aber auch in anderen Ländern, zeigt ein Blick auf die Neubauquote in der jüngeren Vergangenheit jedoch, dass das Potenzial für die Optimierung von Immobilien unter Nachhaltigkeitskriterien eindeutig im Bestand liegt. Das Schlagwort „Deutschland ist gebaut“ beschreibt diese Situation zutreffend. Sollen beispielsweise Klimaschutzzielvorgaben der Bundesregierung in vergleichsweise engen Zeiträumen tatsächlich erreicht werden, wird dies nicht möglich sein, ohne den Gebäudebestand außerhalb der üblichen Sanierungszyklen grundlegend zu bewerten und zu überarbeiten...

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 2,19 € *

Anzeige

Mit EIPOS berufsbegleitend im Bauwesen weiterbilden

Anzeige_im_Advertorial_Maerz2022_V3__002_.png
3_Ingenieurbau.png

Ingenieur- und Verkehrsbau
Er­lan­gen Sie Fach­wis­sen im kon­struk­ti­ven Ing­e­nieur­bau, um Bau­zu­stän­de zu er­fas­sen, zu be­wer­ten und sach­kun­di­ge Gut­ach­ten und Sa­nie­rungs­kon­zep­te zu er­stel­len. Oder er­wei­tern Sie Ihre Kenn­tnis­se im Be­reich der Pla­nung und Er­rich­tung bau­licher An­la­gen der Ver­kehrs­in­fra­struk­tur.

 
5_Brandschutz.png

Brandschutz

Von der Er­stel­lung ganz­heit­lich­er Brand­schutz­kon­zep­te bis zur Über­wach­ung der Aus­füh­rung auf der Bau­stel­le oder ge­bäu­de- und an­la­gen­tech­ni­schen Brand­schutz­pla­nun­gen: Er­wer­ben Sie Wis­sen für eine Tä­tig­keit als Fach­pla­ner, Sach­ver­stän­di­ger oder Fach­bau­lei­ter im Brand­schutz.

 
1_BIM.png

BIM

Setzen Sie er­folg­reich BIM-Pro­jekte um. Mit dem Se­mi­nar „BIM-Basis“ schaf­fen Sie sich eine Grund­la­ge zur Mit­wir­kung in di­gi­ta­len mod­ell­ba­sier­ten Pro­jek­ten. In der Fach­fort­bil­dung „BIM-Experte“ ver­tie­fen Sie diese Kenn­tnis­se, um kom­ple­xe BIM-Pro­je­kte selbstän­dig ge­stal­ten zu kön­nen.

 

Ähnliche Beiträge