Gute Aussichten

green BUILDING 3/2019 (#91)

Am Rande des neu entstandenen Europagartens der Frankfurter City, auf dem ehemaligen Gelände des Hauptgüter- und Rangierbahnhofs hat die ZimmerMeisterHaus-Manufaktur Kappler aus Gackenbach ein attraktives Holzgebäude realisiert.

Das Bauwerk bietet einen Aussichtsturm, eine Tagungs- Lounge und das Restaurant  „Laube Liebe Hoffnung“. Die Experten von Holzbau Kappler errichteten den Holzrohbau innerhalb von drei Wochen. Mit der Fachplanungbetraute man die Holzingenieure von Pirmin Jung Deutschland.

Der verantwortliche Architekt Prof. Dipl.-Ing. Bernhard Franken hat den multifunktionalen Pavillon als moderne Gartenlaube auf das 1174 Quadratmeter große Grundstück geplant. Die Form des Turm-Baukörpers ist im Grundriss als Fünfeck ausgebildet und weist keinen einzigen rechten Winkel auf.

Holz wird hier im Objektbau als besonders flexibler Baustoff für ein modernes gastronomisches Konzept verwendet. Das Material ist belastbar und lässt  sich in kurzer Zeit verbauen. Sämtliche Wand- und Deckenelemente wurden zunächst in der ZimmerMeisterHaus- Manufaktur Kappler vorgefertigt, ehe man sie an Ort und Stelle montierte. „Für die Hotellerie und Gastronomie istdas auch in wirtschaftlicher Hinsicht ein   normer Vorteil“, berichtet Holzbau-Unternehmer Holger Kappler. „Bauvorhaben können schnell und mit kurzen Bauzeiten realisiert werden.“

Dabei war der Aufbau dieses herausragenden Bauwerks nicht einfach: Die Montage erfolgte mit Hubsteigern ohne Gerüste in einer Arbeitshöhe von 18  Metern. Entsprechend wichtig war die passgenaue und präzise Vorfertigung der Holzelemente.

Die Holzbau-Experten zeichneten für die gesamte Werkstattplanung verantwortlich und lieferten ein ausgeklügeltes  System der Arbeitsvorbereitung, Fertigung, Prüfung, Qualitätskontrolle, Dokumentation, Logistik und Montage.

Mehr Informationen gibt es unter
www.zmh.com und  www.holzbau-kappler.de

Anzeige

Mit EIPOS berufsbegleitend im Bauwesen weiterbilden

Anzeige_im_Advertorial_Maerz2022_V3__002_.png
3_Ingenieurbau.png

Ingenieur- und Verkehrsbau
Er­lan­gen Sie Fach­wis­sen im kon­struk­ti­ven Ing­e­nieur­bau, um Bau­zu­stän­de zu er­fas­sen, zu be­wer­ten und sach­kun­di­ge Gut­ach­ten und Sa­nie­rungs­kon­zep­te zu er­stel­len. Oder er­wei­tern Sie Ihre Kenn­tnis­se im Be­reich der Pla­nung und Er­rich­tung bau­licher An­la­gen der Ver­kehrs­in­fra­struk­tur.

 
5_Brandschutz.png

Brandschutz

Von der Er­stel­lung ganz­heit­lich­er Brand­schutz­kon­zep­te bis zur Über­wach­ung der Aus­füh­rung auf der Bau­stel­le oder ge­bäu­de- und an­la­gen­tech­ni­schen Brand­schutz­pla­nun­gen: Er­wer­ben Sie Wis­sen für eine Tä­tig­keit als Fach­pla­ner, Sach­ver­stän­di­ger oder Fach­bau­lei­ter im Brand­schutz.

 
1_BIM.png

BIM

Setzen Sie er­folg­reich BIM-Pro­jekte um. Mit dem Se­mi­nar „BIM-Basis“ schaf­fen Sie sich eine Grund­la­ge zur Mit­wir­kung in di­gi­ta­len mod­ell­ba­sier­ten Pro­jek­ten. In der Fach­fort­bil­dung „BIM-Experte“ ver­tie­fen Sie diese Kenn­tnis­se, um kom­ple­xe BIM-Pro­je­kte selbstän­dig ge­stal­ten zu kön­nen.

 

Ähnliche Beiträge