Harmonie und Wandel in Schwedens Hauptstadt

Hightech-Sonnenschutz- und Beschattungssystem an historischem Objekt

Exklusiv
green BUILDING 04/2012
Dass sich ein variables Sonnenschutz- und Beschattungssystem mit Hightech-Funktion und -Anmutung auch bei einem historischen Gebäude elegant integrieren lässt, beweist das Objekt Norrlandsgatan 20 in Stockholm. Dort wurde für eine gewölbte Dachfassade eine Lösung entwickelt, die aktuellste energetische Anforderungen erfüllt, dabei zugleich Gestaltungselemente der Bestandsfassade integriert und neu interpretiert. Eine Besonderheit: Die ellipsenförmigen Elemente des Systems Schüco Großlamelle ALB wurden in einem Spezialbetrieb auf zwei Ebenen gebogen, um die harmonischen Rundungen des Daches zu ermöglichen.

Im internationalen Objektbau hat sich der Sonnenschutz mit Großlamellen mittlerweile als eine Form innovativer Fassadengestaltung etabliert. Renommierte Architekturbüros wie Foster und Partner, GMP, JSK und Sauerbruch Hutton beweisen den kreativen Umgang mit diesen Funktionselementen für die Fassade unter anderem durch mal vertikale, mal horizontale Arrangements sowie durch Variation in Form, Farbe und Material der Lamellenelemente, die aus Aluminium und anderen Edelmetallblechen ebenso wie aus Glas gefertigt sein können. Oft wird der Sonnenschutz dabei zum stilprägenden, weil außen liegenden Element in der Fassadengestaltung. Eine hohe Effzienz erzielen diese Sonnenschutzund Beschattungslösungen durch ihre motorische Steuerung in Abhängigkeit von Sonnenstand und Lichtverhältnissen. Zudem ist bei hochwertigen Systemen eine lange Lebensdauer ebenso sichergestellt wie die witterungsunabhängige Funktion...

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 2,19 € *

Ähnliche Beiträge