Kleine Lösung für eine große Aufgabe - „Frankenberger Weg“: Seniorenwohnen in Deutschland

Die sächsische Kleinstadt Frankenberg teilt das Schicksal vieler kleiner Kommunen in den neuen Bundesländern: Leistungsträger und junge Leute wandern ab in die großen Ballungszentren. Doch die Älteren, die hier ihr ganzes Leben verbracht haben, bleiben ge

Exklusiv
bauplaner 01-02/2012
Die sächsische Kleinstadt Frankenberg teilt das Schicksal vieler kleiner Kommunen in den neuen Bundesländern: Leistungsträger und junge Leute wandern ab in die großen Ballungszentren. Doch die Älteren, die hier ihr ganzes Leben verbracht haben, bleiben gern, wenn sie in einer seniorengerechten Wohnung leben können.

Die Betreiber des Pflegeheims „Am Rittergut“, Christine Zwinscher und Heidrun Ludwig, entwickelten deshalb die Idee für eine Senioren-WG. Das Objekt ist ein Wohnhaus für zwölf Parteien mit jeweils einer kleinen Wohnung inklusive barrierefreiem Duschbad und auf Wunsch Pantry. Darüber hinaus erwerben die Mieter Nutzungsrechte an den Gemeinschaftsflächen wie dem Aufenthaltsraum mit Teeküche. Ein seniorengerechtes Bad mit Spezialwanne wird von den Bewohnern gern angenommen...

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 2,19 € *

Ähnliche Beiträge