Mit Anspruch gestalten

Exklusiv
green BUILDING 11/2013

Liebe Leserinnen und Leser,

„das ist doch alles nur Fassade!“ – beklagt der Volksmund und ist sich sicher, das Eigentliche, Wahre, Qualitätsvolle erst dahinter zu entdecken. Ein wenig verwundert dies schon. Wenn beispielsweise Kinder Häuser malen, dann entsteht dabei kein Grundriss, sondern immer eine Ansicht. Und wenn Erwachsene nach der Qualität der gebauten Umwelt – Architektur, Ingenieurbau, Stadtraum – gefragt werden, dann beurteilen sie die Optik, den Anblick, die Fassade. Sie entscheidet, ob etwas gefällt. Ob es „gut“ ist. Fassadengestaltung ist wichtig, keine Frage. Immer stärker treten jedoch Konzeption und Konstruktion dieser essentiellen Bestandteile zeitgemäßer Bauwerke in den Vordergrund. Schall- und Wärmeschutz, Lüftungskonzepte, die komplette Klimatisierung von Gebäuden hängen ganz ursächlich mit deren Fassaden zusammen. Und je anspruchsvoller beispielsweise die Vorschriften im energetischen Bereich werden, desto stärker sind Planer gefragt, intelligente Fassadenlösungen zu entwickeln. Wie unterschiedlich mit dieser Thematik umgegangen wird, das zeigen wir in dieser Ausgabe von greenbuilding. Die Bandbreite reicht dabei vom modularen Bürogebäude, bei dem Fassaden den örtlichen Gegebenheiten und Investorenwünschen entsprechend individuell ergänzt werden können bis hin zum Hochhaus, bei dem die Bepflanzung der Fassade ein unverzichtbarer Bestandteil des gesamten Gebäudekonzepts ist. Alles nur Fassade? Das „nur“ können wir künftig getrost streichen.

Schenken Sie, liebe Leserinnen und Leser, uns einige Minuten Ihrer Zeit? Uns interessiert Ihre Meinung zum Inhalt, zum Layout und zu unseren ergänzenden Angeboten rund um greenbuilding. Wir freuen uns, wenn Sie an einer Online-Umfrage teilnehmen. Ihre Antworten helfen uns, Ihren Ansprüchen noch besser gerecht zu werden. Das Ausfüllen des Fragebogens nimmt nur wenige Minuten in Anspruch – und zu gewinnen gibt es auch etwas! Alle weiteren Informationen und den Link zur Umfrage finden Sie auf der Internetseite
www.greenbuilding-magazin.de/umfrage

Vielen Dank! Eine inspirierende Lektüre dieser Ausgabe wünscht Ihnen

Harald Link
redaktion(at)greenbuilding-magazin.de

Rubrik: Editorial

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 2,19 € *

Anzeige

Mit EIPOS berufsbegleitend im Bauwesen weiterbilden

Anzeige_im_Advertorial_Maerz2022_V3__002_.png
3_Ingenieurbau.png

Ingenieur- und Verkehrsbau
Er­lan­gen Sie Fach­wis­sen im kon­struk­ti­ven Ing­e­nieur­bau, um Bau­zu­stän­de zu er­fas­sen, zu be­wer­ten und sach­kun­di­ge Gut­ach­ten und Sa­nie­rungs­kon­zep­te zu er­stel­len. Oder er­wei­tern Sie Ihre Kenn­tnis­se im Be­reich der Pla­nung und Er­rich­tung bau­licher An­la­gen der Ver­kehrs­in­fra­struk­tur.

 
5_Brandschutz.png

Brandschutz

Von der Er­stel­lung ganz­heit­lich­er Brand­schutz­kon­zep­te bis zur Über­wach­ung der Aus­füh­rung auf der Bau­stel­le oder ge­bäu­de- und an­la­gen­tech­ni­schen Brand­schutz­pla­nun­gen: Er­wer­ben Sie Wis­sen für eine Tä­tig­keit als Fach­pla­ner, Sach­ver­stän­di­ger oder Fach­bau­lei­ter im Brand­schutz.

 
1_BIM.png

BIM

Setzen Sie er­folg­reich BIM-Pro­jekte um. Mit dem Se­mi­nar „BIM-Basis“ schaf­fen Sie sich eine Grund­la­ge zur Mit­wir­kung in di­gi­ta­len mod­ell­ba­sier­ten Pro­jek­ten. In der Fach­fort­bil­dung „BIM-Experte“ ver­tie­fen Sie diese Kenn­tnis­se, um kom­ple­xe BIM-Pro­je­kte selbstän­dig ge­stal­ten zu kön­nen.

 

Ähnliche Beiträge