Projektkostencontrolling und Honorar-Nachtragsmanagement

DGI-Unternehmensstruktur mit drei Profitcentern<br /><br />Tino Böhler

Exklusiv
bauplaner 10/2014
DGI-Unternehmensstruktur mit drei Profitcentern

Tino Böhler

Wer Projekte wie die Hamburger Hafen City-Universität (HCU) mit kalkulierten Baukosten von 62 Millionen Euro oder die internationale Teilchenbeschleunigeranlage FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research) in Darmstadt mit einem Bauvolumen von rund 480 Millionen Euro plant und koordiniert, muss sich auf eine zuverlässige, professionelle und vor allem leistungsfähige Projektkostencontrolling- und Honorar-Nachtragsmanagement-Lösung verlassen können. Genau aus diesem Grund hat sich die 1985 gegründete Berliner DGI Bauwerk Gesellschaft von Architekten mbH für die umfassende Softwarelösung der Firma wiko Bausoftware (Freiburg) entschieden.

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 2,19 € *

Ähnliche Beiträge