Rechtliches Risikomanagement

Asbest im Wohnungsbestand

Exklusiv
green BUILDING 12/2013
Asbest im Wohnungsbestand

Das Inverkehrbringen und Verwenden von Asbest und asbesthaltigen Baumaterialien sind in Deutschland seit Jahrzehnten verboten. Da Asbest als Baustoff in vielen Anwendungen vor allem in den 1960er bis 1980er Jahren wegen seiner überragenden physikalischen Eigenschaften beliebt war, müssen sich Bestandshalter vermehrt mit den krebserregenden Fasern beschäftigen. Der Umgang mit den von Asbest ausgehenden Gefahren ist in der Öffentlichkeit oft sehr emotional, fast irrational. Auch die jüngere Rechtsprechung, etwa aus dem Bereich des Mietrechts, lässt eine differenzierte Risikobewertung vermissen.

Rubrik: Recht

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 2,19 € *

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Ähnliche Beiträge