Wärmedämmung mit dauerhaftem Bautenschutz kombinieren - Zweilagige Verlegung von XPS im Umkehrdach

Durch richtig geplante und ausgeführte Wärmedämmung mit modernen Baustoffen ist es für Hauseigentümer einfach, das Klima zu schützen und Kosten zu sparen. In den vergangenen Jahren wurden die Anforderungen an Wärmedämmung vom Gesetzgeber in regelmäßigen A

Exklusiv
bauplaner 06/2012
Durch richtig geplante und ausgeführte Wärmedämmung mit modernen Baustoffen ist es für Hauseigentümer einfach, das Klima zu schützen und Kosten zu sparen. In den vergangenen Jahren wurden die Anforderungen an Wärmedämmung vom Gesetzgeber in regelmäßigen Abständen immer weiter erhöht – im kommenden Jahr steht die nächste Überarbeitung der EnEV an. Erneut ist zu erwarten, dass der zulässige Jahres-Primärenergiebedarf reduziert wird und die energetischen Anforderungen an die Wärmedämmung weiter erhöht werden. Niedrigenergiehäuser sind demnach gefragter denn je.

Das Bauvorhaben am Lohkoppelweg im Hamburger Stadtteil Lokstedt steht ganz im Zeichen der Energieeffizienz. Hier entstehen auf insgesamt vier Baufeldern 250 Wohneinheiten. Die Stadthäuser bieten mit Wohnungen, Penthaus-Wohnungen und Maisonetten in unterschiedlichen Größen Raum für jede Lebenssituation. Das Bauvorhaben beläuft sich insgesamt auf eine Investitionssumme von knapp 35 Millionen Euro und soll im Juni 2012 fertig gestellt werden. Im gesamten Quartier werden KfW-Energieeffizienzhäuser 70 (EnEV 2009) entstehen, die über ein Nahwärmenetz mit Holzpellet-Heizung versorgt werden. Diese umweltund kostenschonende Technologie wird durch eine Wohnungslüftung mit energiesparender Wärmerückgewinnung und integrierter Fußbodenheizung ergänzt. Dadurch entsteht ein angenehmes Raumklima in den Wohnungen. Eine entscheidende Rolle bei den Umwelt- und Energiesparmaßnahmen spielt die Dämmung: Um ein optimales Behaglichkeitsempfinden zu erreichen, müssen alle Bauteile der Außenhülle rundum sehr gut wärmegedämmt sein. Ecken, Kanten und Durchdringungen wurden sorgfältig geplant, um Wärmebrücken zu vermeiden. Spätere Korrekturen wären unter Umständen kostspielig und zeitaufwändig...

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 2,19 € *

Anzeige

Mit EIPOS berufsbegleitend im Bauwesen weiterbilden

Anzeige_im_Advertorial_Maerz2022_V3__002_.png
3_Ingenieurbau.png

Ingenieur- und Verkehrsbau
Er­lan­gen Sie Fach­wis­sen im kon­struk­ti­ven Ing­e­nieur­bau, um Bau­zu­stän­de zu er­fas­sen, zu be­wer­ten und sach­kun­di­ge Gut­ach­ten und Sa­nie­rungs­kon­zep­te zu er­stel­len. Oder er­wei­tern Sie Ihre Kenn­tnis­se im Be­reich der Pla­nung und Er­rich­tung bau­licher An­la­gen der Ver­kehrs­in­fra­struk­tur.

 
5_Brandschutz.png

Brandschutz

Von der Er­stel­lung ganz­heit­lich­er Brand­schutz­kon­zep­te bis zur Über­wach­ung der Aus­füh­rung auf der Bau­stel­le oder ge­bäu­de- und an­la­gen­tech­ni­schen Brand­schutz­pla­nun­gen: Er­wer­ben Sie Wis­sen für eine Tä­tig­keit als Fach­pla­ner, Sach­ver­stän­di­ger oder Fach­bau­lei­ter im Brand­schutz.

 
1_BIM.png

BIM

Setzen Sie er­folg­reich BIM-Pro­jekte um. Mit dem Se­mi­nar „BIM-Basis“ schaf­fen Sie sich eine Grund­la­ge zur Mit­wir­kung in di­gi­ta­len mod­ell­ba­sier­ten Pro­jek­ten. In der Fach­fort­bil­dung „BIM-Experte“ ver­tie­fen Sie diese Kenn­tnis­se, um kom­ple­xe BIM-Pro­je­kte selbstän­dig ge­stal­ten zu kön­nen.

 

Ähnliche Beiträge