5. Kölner Photovoltaik-Anwenderkonferenz

Wirtschaftliche und technische Optimierungspotenziale für den PV-Anlagenbau.

Wirtschaftliche und technische Optimierungspotenziale für den PV-Anlagenbau.
Bringen Sie am 26. und 27. Februar 2015 in Köln Ihr Wissen zum Thema Photovoltaik auf den neuesten Stand und diskutieren Sie mit hochkarätigen Experten und erfahrenen Praktikern über Anlagensicherheit, Eigenstromverbrauch, Anschlussgeschäft und die praktische Arbeit von Photovoltaik-Sachverständigen. Hans-Josef Fell, der „Vater des EEG 2000“, derzeit Präsident der Energy Watch Group und Senior Advisor bei DWR eco, erläutert seine Sicht der Zukunft der erneuerbaren Energien und die Rolle der PV angesichts der aktuellen Entscheidungen im Rahmen der Energiewende. Erfahren Sie zudem, wie Sie sich mit PV 3.0 Wettbewerbsvorteile sichern, wie Sie die von Ihnen installierte PV-Anlage zur Wärmeerzeugung für Ihre Kunden nutzen können und was bei der Installation von Stromspeichern alles zu beachten ist. Nutzen Sie außerdem das Vorabendprogramm, um sich mit Fachleuten über die Themen Marktchancen, Folgegeschäft und Schadensregulierung durch Versicherungen auszutauschen und das Potovoltaik-Prüflabor von TÜV Rheinland zu besichtgen. Mit der Anmeldung zur Photovoltaik-Anwenderkonferenz können Sie kostenlos am Vorabendprogramm teilnehmen. Sollten Sie am 27. Februar 2015 verhindert sein, können Sie das Vorabendprogramm am 26. Februar 2015 separat buchen (Seminar-Nr. 17682).
Zielgruppe:
Fach- und Führungskräfte von Unternehmen der Solarbranche, Geschäftsführer und verantwortliche Beschäftigte von ausführenden Fachbetrieben, Baujuristen, Fachexperten der Versicherungswirtschaft, Behördenvertreter, Fach- und Führungskräfte der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, Sachverständige, Energieberater.
Termin:  26.-27. 2.2015, Köln
Teilnahmegebühr:  385,00 € zzgl. MwSt., bzw. 458,15 € inkl. 19% MwSt.
Weitere Informationen unter: www.tuv.com/seminar

Anzeige

202205_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_1.jpg

Nachhaltiges Bauen 
7 Trends für grüne Architektur

Nach­halt­ig­keit ist eine der Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Zeit – und das in al­len Le­bens­be­reich­en. Auch in der Bau­in­dus­trie be­las­ten hohe CO2-Em­is­sio­nen die Um­welt gra­vie­rend. Doch das Um­den­ken hat be­reits be­gon­nen.
Er­fah­ren Sie mehr über die Trends im nach­hal­ti­gen Bau­en.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_2.jpg

Effizientes Bauprojektmanagement

Ingenieure, Bau­leiter und Ar­chi­tek­ten stehen im­mer mehr im Zen­trum stei­gen­der Er­war­tun­gen. Eine pro­fes­sionel­le Bau­pro­jekt­mana­ge­ment-Soft­ware ist die ef­fi­zien­te Ant­wort auf die neuen Her­aus­for­der­un­gen.
Lesen Sie, welche Vor­teile eine ver­netzte Soft­ware-Lösung bietet.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_3.jpg

PROJEKT PRO lädt Sie zur digitalBAU 2022 ein

Ver­ein­baren Sie Ihren per­sön­lichen Mes­se­ter­min mit PROJEKT PRO und er­hal­ten Sie Ihr Frei­ticket für die­sen Tag! Wir freu­en uns, Ihnen live un­se­re Con­trol­ling- und Mana­ge­ment-Soft­ware für mod­erne Pla­nungs­bü­ros vor­zu­stel­len.
Sichern Sie sich jetzt Ihr kos­ten­frei­es Tick­et.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com

Ähnliche Beiträge