Absturzsichernde Nurglaswand

feco

Elemente
feco

Die Nurglaskonstruktion fecoplan der Karlsruher feco Innenausbausysteme GmbH kann jetzt auch als absturzsichernde Verglasung in Bürogebäuden eingesetzt werden. Mit nur 50 Millimeter hohen Profilen an Boden und Decke ist die Detailausbildung systemkonform mit allen anderen fecoplan-Ausführungen. Bei der Gestaltung moderner Bürolandschaften können nun auch innenliegende Atrien in einer durchgängigen Bauweise realisiert werden. Die Glasscheiben sind in der Vertikalen rahmenlos transparent verklebt. Schalldämmwerte bis zu Rwp = 42 dB unterstreichen die Qualität der fecoplan-Glastrennwand. Die Absturzsicherheit wurde durch eine Reihe von Pendelschlagversuchen gemäß den Technischen Regeln für absturzsichernde Verglasungen (TRAV) nachgewiesen und ist durch ein allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis (abP) dokumentiert. Mit fecoplan können Wandhöhen bis zu 3,50 Meter als absturzsichernder Glas-Raumabschluss mit maximaler Transparenz ausgeführt werden. Wichtig dabei ist die Verbindung zum massiven Bauwerk, die mit einer speziell entwickelten Fußpunktausbildung in Form einer vorab auf dem Rohboden montierten Bodenschwelle hergestellt werden kann.

www.feco.de

bauplaner special Ausgabe 04/2015

Anzeige

Quartier Heidestrasse – das Projekt für eine lebenswerte Zukunft

QH_01_180x180.jpg

Gemeinschaftlich,
flexibel, smart
und vernetzt

Das Quar­tier Heide­strasse in Ber­lin ist Vor­rei­ter auf dem Weg zum smar­ten Stadt­quar­tier der Zu­kunft. Durch tech­no­lo­gische In­no­va­tionen trägt es den sich wan­deln­den For­men von Le­ben, Ar­beiten und Mo­bi­li­tät Rech­nung und ist da­bei noch nach­hal­tig.

 
QH_02_180x180.jpg

85.000 m² Grundstück und
sieben Gebäude

Für Drees & Sommer-Pro­jekt­lei­te­rin Sissi Al-Sheikh bie­tet das Pro­jekt auf­grund der Größe, Viel­falt und Kom­plex­i­tät jeden Tag neue Mög­lich­kei­ten. Sie liebt es, Lö­sun­gen zu fin­den und den Fort­schritt live zu er­le­ben. Hö­ren Sie rein und er­fah­ren Sie mehr über ihren Ar­beits­all­tag.

 
QH_03_180x180.jpg

Vorangehen
statt
Mitlaufen

Ziel des größ­ten Ber­li­ner Stadt­ent­wick­lungs­pro­jek­tes: durch un­ter­schied­lich­ste Nut­zun­gen Mehr­wer­te schaf­fen und Themen wie En­er­gie, Ge­sell­schaft, Mo­bi­li­tät und Di­gi­ta­li­sierung in­te­grie­ren. Lust auf an­spruchs­vol­le Pro­jekte? Dann wer­den Sie Teil von Drees & Sommer.

 

Ähnliche Beiträge