"Aktionswoche Gebäudegrün" mitgestalten!

19. – 24. September 2022

greenBUILDING
Veranstaltungen
Weiterbildung
Seminare und Workshops
Verbände
Stadt- und Raumplanung
Green Engeneering: Umwelt, Energie, Mensch
Naturmaterial am Bau

Der Bundesverband GebäudeGrün e.V. (BuGG) hat durch Experteninterviews und Umfragen die größten Hemmnisse und Hürden einer stärkeren Verbreitung von Dach- und Fassadenbegrünung ermittelt. Im Ergebnis sollen bestimmte Vorurteile, Bedenken und Unwissenheit im Herbst 2022 mit Hilfe einer bundesweit angelegten Image- und Aufklärungskampagne pro Gebäudebegrünung und Entsiegelung in Form der "Aktionswoche Gebäudegrün" geklärt werden. Der Veband ruft v.a. Akteure aus der Branche auf, die Woche durch Aktionen mitzugestalten.

Geplant ist, die "Aktionswoche Gebäudegrün" in der Woche 19. bis 24. September 2022 durchzuführen.

Ziel ist es, in möglichst vielen Städten aktiv zu sein und das Thema Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünungen flächendeckend zu behandeln für:

  • Information und Wissenstransfer
  • bbau von Vorbehalten
  • Anregung zur eigenen Umsetzung von Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünungen

Mit eigenen Aktionen beteiligen

Die "Aktionswoche Gebäudegrün 2022" richtet sich u.a. an Städte, Planende, Bauende, an die breite Bevölkerung sowie an die Kommunal-, Landes- und Bundespolitik. Mit eigenen Aktionen mitmachen können alle!
Die verschiedenen Aktionen werden über den BuGG gesammelt, koordiniert und betreut. Die Hauptakteure in der Umsetzung vor Ort sind Verbände rund um die Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünung und deren Mitglieder, Städte, Naturschutzorganisationen und Unternehmen aus den Branchen.

Alle Interessierten, die sich beteiligen wollen, können sich gerne über die Website an die Projektkoordination wenden.

Es gibt eine Vielzahl an möglichen Aktivitäten, die während der einwöchigen Laufzeit durchgeführt werden können – als Anregung ist auf der Aktions-Website ein "Ideen-Katalog" hinterlegt. Eine Übersicht aller Aktionen wird ebenfalls online abrufbar sein.

Aktionswochen-Website

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.