Ansaugrauchmelder für extreme Anwendungen

Securiton

Anlagen & Systeme
Ansaugrauchmelder sind besonders empfindlich und detektieren Brände frühestmöglich. Mit dem speziellen „Heavy Duty“-Sortiment von Securiton Deutschland können die sensiblen Brandwächter nun auch in extremen Anwendungen eingesetzt werden, in denen andere Melder an ihre Grenze stoßen.

Die HD-Ausführung des „SecuriRAS ASD 535“ wurde für den Einsatz in rauen Umgebungen mit einem höheren IP-Schutz von IP 66 versehen, damit der Melder auch in staubiger und nasser Umgebung zum Einsatz kommen kann. Für den Schutz der Elektronik vor aggressiven Dämpfen oder Gasen sind alle Bauteile mit einem speziellen Schutzlack lackiert. Ergänzt wird das Portfolio durch eine spezielle Staubfiltereinheit und einen Magnetfilter. So können verschiedenste Partikel, welche bei der Bearbeitung von Materialen entstehen (z. B. beim Schleifen oder Schweißen), gefiltert werden. Falschalarme und Störmeldungen werden somit reduziert. Bei sehr starker Staubbelastung empfiehlt sich zudem der Einsatz einer automatischen Ausblasvorrichtung, um die Ansaugleitung und Öffnungen in gewissen Zyklen automatisiert zu reinigen.

Das Heavy Duty Sortiment von Securiton Deutschland findet nicht nur in industriellen Umgebungen Anwendung, sondern beispielsweise auch im Rail-Bereich, in der Galvanik, in der holzverarbeitenden Industrie oder auch in der Landwirtschaft.

Weitere Informationen

zum Unternehmen, Produkten und Anwendungen auf www.securiton.de

Anzeige

Quartier Heidestrasse – das Projekt für eine lebenswerte Zukunft

QH_01_180x180.jpg

Gemeinschaftlich,
flexibel, smart
und vernetzt

Das Quar­tier Heide­strasse in Ber­lin ist Vor­rei­ter auf dem Weg zum smar­ten Stadt­quar­tier der Zu­kunft. Durch tech­no­lo­gische In­no­va­tionen trägt es den sich wan­deln­den For­men von Le­ben, Ar­beiten und Mo­bi­li­tät Rech­nung und ist da­bei noch nach­hal­tig.

 
QH_02_180x180.jpg

85.000 m² Grundstück und
sieben Gebäude

Für Drees & Sommer-Pro­jekt­lei­te­rin Sissi Al-Sheikh bie­tet das Pro­jekt auf­grund der Größe, Viel­falt und Kom­plex­i­tät jeden Tag neue Mög­lich­kei­ten. Sie liebt es, Lö­sun­gen zu fin­den und den Fort­schritt live zu er­le­ben. Hö­ren Sie rein und er­fah­ren Sie mehr über ihren Ar­beits­all­tag.

 
QH_03_180x180.jpg

Vorangehen
statt
Mitlaufen

Ziel des größ­ten Ber­li­ner Stadt­ent­wick­lungs­pro­jek­tes: durch un­ter­schied­lich­ste Nut­zun­gen Mehr­wer­te schaf­fen und Themen wie En­er­gie, Ge­sell­schaft, Mo­bi­li­tät und Di­gi­ta­li­sierung in­te­grie­ren. Lust auf an­spruchs­vol­le Pro­jekte? Dann wer­den Sie Teil von Drees & Sommer.