AWARO Ausschreibungsmodul

AWARO

_wige BROADCAST gmbh
Planung
AWARO

Als Ergänzung des internetgestützten Projektraums AWARO bietet der Geschäftsbereich AWARO Collaboration Solutions der AirIT Systems ein Ausschreibungsmodul an. Das vollständig in die Kommunikationsplattform integrierte Modul unterstützt den Prozess der elektronischen Informationsübermittlung bei der Angebotsaufforderung und Angebotsabgabe zum und vom Bieter. Um ein ordnungsgemäßes Bieterverfahren sicherzustellen, kann der Ausschreibende auf die Angebote allerdings erst nach Submissionsende zugreifen. Dies führt zu einer höheren Rechtssicherheit und verringert mögliches Korruptionspotenzial. Über eine tabellarische Darstellung der Anmelde- und Abgabestatus kann der Ausschreibende sich über die Resonanz auf die laufenden Ausschreibungen informieren. AWARO Collaboration Solutions rechnet die Kosten für den elektronischen Datenaustausch entweder pro Vergabeeinheit oder unabhängig von der Dauer und Anzahl an Vergabeeinheiten und Bietern als Projektpauschale ab.
Die Ausschreibungsunterlagen übernimmt der Ausschreibende direkt aus dem AWARO-Dokumentenmanagement. Dazu stellt er die relevanten Dokumente nach Gewerken zusammen. Die hierfür speziell erstellten Ordner erhalten Verlinkungen zu den Leistungsverzeichnissen in der Originalablage. Sind die Ausschreibungsunterlagen vollständig, legt der Auftraggeber die einzelnen Vergabeeinheiten fest. Nach Ausschreibungsstart werden die eingetragenen Bieter per E-Mail zur Angebotsabgabe aufgefordert und erhalten ihre individuellen Zugangsdaten. Über eine spezielle, stark vereinfachte Benutzeroberfläche greifen die Bieter dann auf die Ausschreibungsunterlagen zu. Über Änderungen – wie zum Beispiel Aktualisierungen der Unterlagen oder Terminverschiebungen– informiert das System automatisch. Nach erfolgter Angebotserstellung übermittelt der Bieter die Angebote über die AWARO-Ausschreibungsplattform an den Auftraggeber zurück.

www.awaro.com

bauplaner special Ausgabe 10/2014

Anzeige

Bereit für GEG & BEG 2023?
Sichern Sie sich bis zu 50% Wechselbonus auf Energieberater-Software

Das Jahr 2023 bringt Novellierungen und Erweiterungen mit sich, die für Energieberater und Planer entscheidend sind: durch das Inkrafttreten des neuen GEG wurde u.a. im Neubau-Bereich der Anforderungswert von 75% auf 55% des Referenzgebäudes für Wohn- wie auch Nichtwohngebäude reduziert.
Auch darf für Berechnungen im Rahmen der BEG nur noch die DIN V 18599 für Wohngebäude verwendet werden. Mit normkonformer Software von
Hottgenroth sind Sie für die Anforderungen des GEG 2023 gut aufgestellt. 

Hier informieren!

Ähnliche Beiträge