Basiswissen Brandschutz. Band 1: Grundlagen

Kamera
Displays & Screens
GMIT GmbH
Bücher
Büro
Ingenieurwesen

Im Bauordnungsrecht sind die prinzipiellen Anforderungen an den Brandschutz formuliert. Davon ausgehend lassen sich die brandschutztechnischen Schutzziele definieren, nach denen Bauten ausgerichtet werden müssen. Dieses Buch bietet einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl von Themen des Brandschutzes und eignet sich in der beruflichen Praxis als Nachschlagewerk.

In übersichtlicher und leicht zu handhabender Form vermittelt es wichtiges Wissen zu verschiedenen Aspekten, von den historischen Grundlagen bis zu konkreten brandschutzplanerischen Maßnahmen. Es warnt vor häufigen Fehlern und gibt praktische Arbeitshilfen wie beispielsweise Muster-Planungslösungen für Rettungswege in verschiedenen Gebäudeklassen.

Grundlagenwerk mit hohem Praxisnutzen:

  • Entwicklung des Brandschutzes in Deutschland
  • Historische Entwicklung und frühe Quellen des Brandschutzes
  • Rechtliches und Vorschriften
  • Grundgesetz, Bürgerliches Gesetzbuch, Strafgesetzbuch und weitere Rechtsvorschriften des Bundes; Brand- und Katastrophenschutzgesetze der Länder; Musterbauverordnung u.v.m.



Grundlagen der Brandlehre:

  • Physikalische und stoffliche Grundlagen, Brandausbreitung in verschiedenen Räumen, Wirkungen des Brandgeschehens und der Rauchausbreitung, Verhalten und Brennbarkeit von Baustoffen u.v.m.
  • Musterbauordnung und Landesrecht
  • Einstufungen von Gebäuden, Gebäudeklassen, grundsätzliche Anforderungen und spezielle Anforderungen an verschiedene Bauteile

Neben diesen und vielen weiteren spannenden Themen enthält das Buch auch eine Checkliste für die Brandschutzplanung, sowie eine Auflistung wesentlicher Normen für den Brandschutz.

Aus dem Inhalt:

  • Historie und Grundlagen des Brandschutzes
  • grundlegende Anforderungen des Brandschutzes an einen Gebäudeentwurf
  • Brandschutz nach Musterbauordnung und Landesrecht
  • eingeführte Technische Baubestimmungen und Verwendbarkeitsnachweise
  • Bau und Betrieb von Garagen
  • Vorschriften für Gebäude und bauliche Anlagen besonderer Art und Nutzung
  • Anwendung von Brandschutz-Ingenieurmethoden
  • „klassische Irrtümer“ des Brandschutzes
  • Checkliste für die Brandschutzplanung


Buchinformationen

Gerd Geburtig
Basiswissen Brandschutz.
Band 1: Grundlagen
Erschienen: September 2019 (1. Auflage)
304 Seiten, 150 überwiegend farbige Abbildungen, 16 Tabellen, kartoniert
Fraunhofer IRB Verlag
ISBN 978-3738800692
Preis: 44,- EURO


Der Autor:

Prof. Dr.-Ing. Gerd Geburtig zählt zu den führenden Brandschutzexperten in Deutschland. Er ist Prüfingenieur für Brandschutz und aktiv in der Normungsarbeit. Seit 2014 ist er Honorarprofessor für das Fachgebiet Brandschutz an der Bauhaus-Universität Weimar. Darüber hinaus ist er Dozent bei EIPOS und anderen Weiterbildungseinrichtungen sowie Autor zahlreicher Fachbücher zum Thema Brandschutz.

Weitere Informationen finden Sie unter beuth.de

Anzeige

Brandschutzatlas:
Das Standardwerk im vorbeugenden Brandschutz!

Das Nachschlagewerk enthält alle Infos zu Regelungen und Vorschriften, damit Sie den Überblick über die aktuellen Bauordnungen, Verordnungen und Richtlinien behalten. Anerkannte Fachexperten erläutern verständlich umfassende Planungsgrundlagen und praxiserprobte Techniken anhand vieler Planungsdetails, Zeichnungen, Abbildungen und Tabellen.
Für jede Planungsphase haben Sie alle technischen und rechtlichen Bestimmungen überall zur Hand.
Erhältlich als Ordnerwerk und digital: Download oder DVD sowie ergänzender App.

Hier informieren!

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_IngLetter_Okt22_Cover.jpg
Ken_Schluchtmann__diephotodesignerde.jpg

Akquise oder Auftrag – alles umsonst?
Bauherren suchen nach Ideen, Konzepten und Entwürfen, Architekten nach lukrativen Aufträgen. Nicht selten entsteht aus einer kleinen „Gefälligkeit“ immenser Aufwand, wird sprichwörtlich die Mücke zum Elefanten. Spätestens wenn der Traum vom kurativen Auftrag platzt, stellt sich die Frage: (unentgeltliche) Akquise oder Honoraranspruch?

 
Ken_Schluchtmann__diephotodesignerde2.jpg

Update Building Information Modeling (BIM)
Mit BIM lassen sich Bauvorhaben effizienter planen, bauen und betreiben. Die digitale Methode wird in vielen Ländern wie Dänemark, Finnland, USA oder Singapur – meist sogar schon verpflichtend – genutzt. In Deutschland hat das Thema vor allen in den letzten Jahren „Fahrt aufgenommen“. Informieren Sie sich zum neuesten Stand.

 
Ken_Schluchtmann__diephotodesignerde_3.jpg

Cyberrisiken für Ingenieure
Allgegenwärtig ist dieser Zeit das Thema Cyber. Ob in Verbindung mit aktuellen Geschehnissen in und um die Ukraine-Krise oder als generelles Risiko auch für Ingenieure. Aber was sind die häufigsten Einfallstore der Hacker? Wie kann man sich schützen und absichern?

 

Ähnliche Beiträge