Bessere Transparenz und optimierter Workflow

ORCA Bausoftware präsentiert auf der BAU in Halle C3, Stand 616 die Neuerungen und Weiterentwicklungen der Version ORCA AVA 2014. Sie dienen vornehmlich der besseren Transparenz und dem optimierten Workflow. Klare Strukturen und zahlreiche Assistenten führen den Anwender komfortabel und zielorientiert bei der Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung und dem Kostenmanagement.

Besonderen Komfort bietet die neu konzipierte Seitenansicht: Anpassungen, Ergänzungen, Korrekturen sind direkt in der Druckvorschau möglich, der Layoutwechsel erfolgt einfach per Mausklick. Thumbnails optimieren die Übersicht auch in umfangreichen Layouts. Die Suchfilter, Prüf- und Kontrollfunktionen auf der Registerkarte Suchen & Prüfen ermöglichen in jedem Programmteil die effektive Prüfung der Daten auf Konsistenz und Auffälligkeiten. Auch die Definition individueller Suchabfragen ist möglich.

Für den GAEB Export sind die Profile der unterschiedlichen Austauschphasen in einem Abfrage-Assistenten bereits vordefiniert. Der Anwender wählt sicher und schnell das gewünschte Format je nach Verwendungszweck, z.B. für die Angebotseinholung. Die GAEB-konformen Standard-Optionen schlägt das Programm entsprechend vor. Weitere GAEB-Export-Einstellungen können benutzerdefiniert vorgenommen werden. ORCA AVA 2014 unterstützt auch bereits das Format GAEB XML 3.2. Für die Datenübernahme aus Anwendungen, die keine GAEB-Schnittstelle haben, ist die neue Textzerlegefunktion konzipiert. Sie ermöglicht, Texte schnell und korrekt als Leistungspositionen in das LV einzufügen. Die aktuelle Technik, das ansprechende Design und die anwendergerechten Einstellungsoptionen unterstützen optimal. Zum Import von genormten Daten bietet ORCA AVA den komfortablen Text Finder. Zu den Formaten GAEB, DATANORM, StLK/StLB ist auch die Übernahme von sirAdos Texten möglich.

Mit der ORCA IFC Mengenübernahme ist die Grundlage geschaffen für die Datenübernahme aus allen Anwendungen, die IFC-Daten erzeugen können. Die Struktur des IFC-Formats wird dabei entsprechend interpretiert. Die Übernahme der Daten kann als neue Position oder als neue Menge einer bereits vorhandenen Position erfolgen. Differenzierte Übernahme-Tools ermöglichen die Auswahl der passenden Daten je nach Verwendungszweck.

www.orca-software.com

Anzeige

Quartier Heidestrasse – das Projekt für eine lebenswerte Zukunft

QH_01_180x180.jpg

Gemeinschaftlich,
flexibel, smart
und vernetzt

Das Quar­tier Heide­strasse in Ber­lin ist Vor­rei­ter auf dem Weg zum smar­ten Stadt­quar­tier der Zu­kunft. Durch tech­no­lo­gische In­no­va­tionen trägt es den sich wan­deln­den For­men von Le­ben, Ar­beiten und Mo­bi­li­tät Rech­nung und ist da­bei noch nach­hal­tig.

 
QH_02_180x180.jpg

85.000 m² Grundstück und
sieben Gebäude

Für Drees & Sommer-Pro­jekt­lei­te­rin Sissi Al-Sheikh bie­tet das Pro­jekt auf­grund der Größe, Viel­falt und Kom­plex­i­tät jeden Tag neue Mög­lich­kei­ten. Sie liebt es, Lö­sun­gen zu fin­den und den Fort­schritt live zu er­le­ben. Hö­ren Sie rein und er­fah­ren Sie mehr über ihren Ar­beits­all­tag.

 
QH_03_180x180.jpg

Vorangehen
statt
Mitlaufen

Ziel des größ­ten Ber­li­ner Stadt­ent­wick­lungs­pro­jek­tes: durch un­ter­schied­lich­ste Nut­zun­gen Mehr­wer­te schaf­fen und Themen wie En­er­gie, Ge­sell­schaft, Mo­bi­li­tät und Di­gi­ta­li­sierung in­te­grie­ren. Lust auf an­spruchs­vol­le Pro­jekte? Dann wer­den Sie Teil von Drees & Sommer.

 

Ähnliche Beiträge