Betonkernaktivierte Decken bringen Vorteile

Schallschutz und Energieeffizienz

Elemente
Schallschutz und Energieeffizienz

Betonkernaktivierte Decken sind umweltfreundlich und liegen im Trend. Mit ihnen ziehen jedoch häufig Akustikprobleme ein. Der Schallschutzexperte Sonatech, Ungerhausen, bietet individuelle Lösungen an. Die Betonkernaktivierung nutzt die Masse des Betons zur Temperaturregulierung und gilt als energiesparend und kosteneffizient. Bei dieser Heiz- und Kühlmethode werden Rohrsysteme innerhalb der Bewehrungslagen eingebaut. In ihnen zirkuliert Wasser, das je nach Temperatur Wärme an die Decke abgibt oder Wärme aufnimmt. Damit das System einwandfrei funktioniert, sollte die Betondecke direkten Kontakt mit dem genutzten Raum haben, d. h., auf abgehängte Decken muss verzichtet werden. Doch genau dies stellt für die Raumakustik eine große Herausforderung dar. Die glatten Betonflächen reflektieren den Schall ungehindert. Mit Sonatech-BASO-MultiLane bietet der Hersteller ein System an, das gut auf die Anforderungen von betonkernaktivierten Decken abgestimmt ist. Das optisch ansprechende Lamellensystem wird mit einem Abstand zur Decke montiert und reduziert den Schallpegel. Dabei kann die Wärme dank der niedrigen Aufbauhöhe und der vertikalen Lamellenanordnung einwandfrei zirkulieren.

www.sonatech.de

greenbuilding Ausgabe 11/14

Anzeige

Quartier Heidestrasse – das Projekt für eine lebenswerte Zukunft

QH_01_180x180.jpg

Gemeinschaftlich,
flexibel, smart
und vernetzt

Das Quar­tier Heide­strasse in Ber­lin ist Vor­rei­ter auf dem Weg zum smar­ten Stadt­quar­tier der Zu­kunft. Durch tech­no­lo­gische In­no­va­tionen trägt es den sich wan­deln­den For­men von Le­ben, Ar­beiten und Mo­bi­li­tät Rech­nung und ist da­bei noch nach­hal­tig.

 
QH_02_180x180.jpg

85.000 m² Grundstück und
sieben Gebäude

Für Drees & Sommer-Pro­jekt­lei­te­rin Sissi Al-Sheikh bie­tet das Pro­jekt auf­grund der Größe, Viel­falt und Kom­plex­i­tät jeden Tag neue Mög­lich­kei­ten. Sie liebt es, Lö­sun­gen zu fin­den und den Fort­schritt live zu er­le­ben. Hö­ren Sie rein und er­fah­ren Sie mehr über ihren Ar­beits­all­tag.

 
QH_03_180x180.jpg

Vorangehen
statt
Mitlaufen

Ziel des größ­ten Ber­li­ner Stadt­ent­wick­lungs­pro­jek­tes: durch un­ter­schied­lich­ste Nut­zun­gen Mehr­wer­te schaf­fen und Themen wie En­er­gie, Ge­sell­schaft, Mo­bi­li­tät und Di­gi­ta­li­sierung in­te­grie­ren. Lust auf an­spruchs­vol­le Pro­jekte? Dann wer­den Sie Teil von Drees & Sommer.

 

Ähnliche Beiträge