BIM – Das digitale Miteinander

Digitales Miteinander braucht eine neue Kommunikationskultur: Digitalisierung ist allgegenwärtig in der Gesellschaft, in der Wirtschaft und im täglichen Arbeitsleben. Industrie 4.0 steht für die Verknüpfung von Daten, für die intelligente Produktion. BIM, als Bestandteil von Industrie 4.0, verändert nicht nur Arbeitsmethoden, sondern auch das berufliche Miteinander. Dabei ist die Kommunikation zwischen den verschiedenen Disziplinen ein entscheidender Faktor.

„Digitales Miteinander“ umfasst daher nicht nur eine Planungsmethode, sondern steht vor allem für die Verknüpfung von Daten über alle Stakeholder und über die gesamte Produktlebensdauer. Digitales Miteinander bedarf einer neuen Kultur, der sich dieses Buch ganz besonders widmet.

Fragen, die sich in der BIM-Praxis stellen: Wer kann mit wem? Wie machen es andere Branchen? Wie schaffen nun Planer, Bauunternehmer und Betreiber von Bauwerken heute den Sprung in das neue Zeitalter, und wie groß ist der Kulturwandel wirklich? Wie fühlt sich die neue transparente, kollaborative Zusammenarbeit im „neuen Wir“ denn an? Antworten darauf findet André Pilling im ganz unterschiedlichen „Miteinander“ von gestern, heute und morgen.

Das Buch „Das digitale Miteinander“ versteht sich als Management-Handbuch: Der Autor André Pilling zeigt sehr anschaulich, wie BIM in Unternehmen und in Projekte implementiert werden kann. Er benennt Ansatzpunkte und gemeinsame Begrifflichkeiten, die das bisherige Miteinander von Planern, Bauherren, Ingenieuren und Fachplanern verändern.

Der Inhalt des Buches wird durchgehend von Best Practice Beispielen begleitet. Sie verdeutlichen, wie zielführendes Arbeiten mit BIM möglich wird. Das Buch führt die notwendigen Softskills auf, die bei dieser neuen Art der Zusammenarbeit wichtig sind. Die Praxisberichte beleuchten dabei gleichermaßen die Schwierigkeiten wie auch die vielen zu erzielenden Mehrwerte. So zeichnet der Autor André Pilling in seinem Buch ein ausgewogenes, realistisches Bild vom neuen digitalen Miteinander: Daraus entsteht ein hoher Nutzen für die Praxis.

Empfohlen von buildingSMART e.V., dem Kompetenznetzwerk für Building Information Modeling im deutschsprachigen Raum.

Zur Publikation gibt es eine kostenlose App für IOS und Android. Im Buch sind Bilder, die mit der App gescannt werden können und die Leser so zu weiteren Informationen führen.

Dipl.-Ing. Arch. Andre Pilling
BIM – Das digitale Miteinander Planen, Bauen und Betreiben in neuen Dimensionen
2.,aktualisierte und erweiterte Auflage
Erschienen 2017 im Beuth Verlag, Berlin
234 Seiten, DIN A5, Gebunden
ISBN 978-3-410-27327-1
52,– EUR

E-Book 978-3-410-27328-8
52,– EUR   Kombi: 67,60 EUR

Mehr Informationen unter: www.beuth.de

Anzeige

202205_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_1.jpg

Nachhaltiges Bauen 
7 Trends für grüne Architektur

Nach­halt­ig­keit ist eine der Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Zeit – und das in al­len Le­bens­be­reich­en. Auch in der Bau­in­dus­trie be­las­ten hohe CO2-Em­is­sio­nen die Um­welt gra­vie­rend. Doch das Um­den­ken hat be­reits be­gon­nen.
Er­fah­ren Sie mehr über die Trends im nach­hal­ti­gen Bau­en.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_2.jpg

Effizientes Bauprojektmanagement

Ingenieure, Bau­leiter und Ar­chi­tek­ten stehen im­mer mehr im Zen­trum stei­gen­der Er­war­tun­gen. Eine pro­fes­sionel­le Bau­pro­jekt­mana­ge­ment-Soft­ware ist die ef­fi­zien­te Ant­wort auf die neuen Her­aus­for­der­un­gen.
Lesen Sie, welche Vor­teile eine ver­netzte Soft­ware-Lösung bietet.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_3.jpg

PROJEKT PRO lädt Sie zur digitalBAU 2022 ein

Ver­ein­baren Sie Ihren per­sön­lichen Mes­se­ter­min mit PROJEKT PRO und er­hal­ten Sie Ihr Frei­ticket für die­sen Tag! Wir freu­en uns, Ihnen live un­se­re Con­trol­ling- und Mana­ge­ment-Soft­ware für mod­erne Pla­nungs­bü­ros vor­zu­stel­len.
Sichern Sie sich jetzt Ihr kos­ten­frei­es Tick­et.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com