BIM-SWARM: Neue zentrale IT-Plattform für die Digitalisierung im Bauwesen

Aus der Branche
Spectra Logic Corporarion
syslink GmbH
Telekom Deutschland GmbH
Blackmagic Design
IRT
Aus der Branche
Produkte
Software
Digitalisierung
Hard- und Software
BIM

Mit dem Marktplatz "www.bimswarm.online" gibt es jetzt eine neutrale, marktübergreifende Plattform, auf der Nutzer, Fachexperten und Anbieter der Bau-IT-Branche zusammenfinden.

BIM-SWARMS bietet eine Grundlage für effiziente BIM-Prozesse innerhalb der gesamten Wertschöpfungskette Planen – Bauen – Betreiben. Der digitale Marktplatz ermöglicht den Nutzern der Plattform, sich einen Überblick über verschiedene Angebote mithilfe einer strukturierten Darstellung von Angebotsinformationen, Suchfunktionen und zahlreichen Filtern zu verschaffen. Dabei hilft BIM-SWARM den Marktteilnehmern, sich in der Vielfalt der Angebote, Datenformate und BIM-Anwendungsfälle strukturiert zu orientieren und optimierte Auswahlentscheidungen zu Bau-IT zu treffen.

BIM, Bau-IT-Produkte und Zertifikate

Zum digitalen Marktplatz gelangen Sie auf bimswarm.online

Die Einbindung verschiedener Arten von Zertifizierungen in die Plattform und die Anzeige der Produktzertifikate auf dem Marktplatz trägt zur zusätzlichen Qualitätssicherung der Lösungsauswahl bei. Es werden sowohl im Markt bestehenden Zertifizierungen für die Bau-IT, als auch innovative BIM-SWARM-spezifische Zertifizierungen unterstützt.

Auf dem Marktplatz sind Bausoftware-Produkte im Bereich BIM und Digitalisierung des Bauwesens von über 150 Herstellern gelistet.

Kooperationspartner

Kooperationspartner von BIM-SWARM sind u.a. die Bundesingenieurkammer, das BIM Cluster Rheinland-Pfalz (BIM Cluster RLP) sowie der Verband Beratender Ingenieure (VBI).

Weitere Informationen über BIM-SWARM im Video

Anzeige

Bereit für GEG & BEG 2023?
Sichern Sie sich bis zu 50% Wechselbonus auf Energieberater-Software

Das Jahr 2023 bringt Novellierungen und Erweiterungen mit sich, die für Energieberater und Planer entscheidend sind: durch das Inkrafttreten des neuen GEG wurde u.a. im Neubau-Bereich der Anforderungswert von 75% auf 55% des Referenzgebäudes für Wohn- wie auch Nichtwohngebäude reduziert.
Auch darf für Berechnungen im Rahmen der BEG nur noch die DIN V 18599 für Wohngebäude verwendet werden. Mit normkonformer Software von
Hottgenroth sind Sie für die Anforderungen des GEG 2023 gut aufgestellt. 

Hier informieren!