Bürocontrolling für die Praxis

isyControl Software

Planung

Ein solides Bürocontrolling ist Grundvoraussetzung für die Überprüfung der Wirtschaftlichkeit eines Planungsbüros. Dies gilt für alle Firmengrößen vom Ein-Personen-Büro bis hin zum großen Konzern. Gerade für kleinere Unternehmen ist eine effektive Arbeitsweise dabei besonders wichtig, da der Input und die Auswertungen der Controllingdaten von den Mitarbeitern neben ihrer produktiven Tätigkeit erledigt werden muss.
Bei der Software „isyControl“ liegt der Schwerpunkt auf einer einfachen und schnellen Zeiterfassung. Die Daten stehen zentral zur Verfügung für Projektauswertungen, Rechnungen, Arbeitszeitlisten etc. Der Anwender muss nur so tief in die Programmfunktionalität einsteigen, wie es unbedingt notwendig ist und kann sich umgehend wieder der Projektarbeit widmen.
Darüber hinaus bietet das Programm für die Geschäftsführung auch weitergehende Funktionen an, die das Produkt zu einem umfangreichen Bürocontrolling-Paket ergänzen. In der Version 2017 wurde die Stundensatzermittlung komplett neu entwickelt und übersichtlicher gestaltet. In einer Tabelle können die relevanten Werte, zum Beispiel Projektstundenanteil oder Sachkosten, geändert werden, und die Nutzer sehen sofort die Auswirkungen auf die Stundensätze aller Mitarbeiter. Die einzelnen Berechnungsschritte werden transparent dargestellt, sodass die Herkunft der Stundensätze leicht nachvollzogen werden kann.

www.isycontrol.de

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.