Bürogebäude: Einfach schnell gebaut

Kanzlei entsteht in Brettsperrholz-Bauweise

Standards & Dienste
Baustoffe
Kanzlei entsteht in Brettsperrholz-Bauweise

Bis zu acht Tonnen schwer sind die einzelnen Bauteile des neuen, zweigeschossigen Bürogebäudes für eine Kanzlei im Gewerbegebiet des Sheridan-Parks in Augsburg. Die Konstruktion besteht durchgängig aus massiven, großformatigen Leno-Brettsperrholzelementen, aus denen beispielsweise auch Hamburgs Wälderhaus gebaut ist. 268 Einzelbauteile, manche in sondertransportpflichtigen Übergrößen bis zu 16,0 x 4,2 m, wurden in nur 14 Tagen von den Zimmerern der Merk Timber GmbH aus Aichach zu einem modernen Bürogebäude zusammengefügt. Die Elemente sind industriell sehr weit vorgefertigt: Innen in oberflächenfertiger Sichtqualität und außen mit Holzweichfaser-Dämmung sowie Lattung für die hinterlüftete Holzfassade versehen, verfügen die Bauteile bereits über eingebaute Fenster und Aussparungen und Fräsungen für haustechnische Installationen. Das Gebäude erfüllt den KfW 55-Energiestandard. Großformatige Leno-Elemente für Wand, Decke und Dachbauteile werden aus kreuzweise verklebten Fichtenlamellen hergestellt und millimetergenau zugeschnitten. 1994 wurde hierzu ein ressourcenschonendes Herstellungsverfahren entwickelt und patentiert. Der kreuzweise Aufbau ermöglicht mit Hilfe der dauerhaften Verklebung die Produktion besonders formstabiler und verwindungssteifer Bauteile.

www.merk.de

greenbuilding Ausgabe 7-8/2013

Anzeige

Brandschutzatlas:
Das Standardwerk im vorbeugenden Brandschutz!

Das Nachschlagewerk enthält alle Infos zu Regelungen und Vorschriften, damit Sie den Überblick über die aktuellen Bauordnungen, Verordnungen und Richtlinien behalten. Anerkannte Fachexperten erläutern verständlich umfassende Planungsgrundlagen und praxiserprobte Techniken anhand vieler Planungsdetails, Zeichnungen, Abbildungen und Tabellen.
Für jede Planungsphase haben Sie alle technischen und rechtlichen Bestimmungen überall zur Hand.
Erhältlich als Ordnerwerk und digital: Download oder DVD sowie ergänzender App.

Hier informieren!

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_IngLetter_Okt22_Cover.jpg
Ken_Schluchtmann__diephotodesignerde.jpg

Akquise oder Auftrag – alles umsonst?
Bauherren suchen nach Ideen, Konzepten und Entwürfen, Architekten nach lukrativen Aufträgen. Nicht selten entsteht aus einer kleinen „Gefälligkeit“ immenser Aufwand, wird sprichwörtlich die Mücke zum Elefanten. Spätestens wenn der Traum vom kurativen Auftrag platzt, stellt sich die Frage: (unentgeltliche) Akquise oder Honoraranspruch?

 
Ken_Schluchtmann__diephotodesignerde2.jpg

Update Building Information Modeling (BIM)
Mit BIM lassen sich Bauvorhaben effizienter planen, bauen und betreiben. Die digitale Methode wird in vielen Ländern wie Dänemark, Finnland, USA oder Singapur – meist sogar schon verpflichtend – genutzt. In Deutschland hat das Thema vor allen in den letzten Jahren „Fahrt aufgenommen“. Informieren Sie sich zum neuesten Stand.

 
Ken_Schluchtmann__diephotodesignerde_3.jpg

Cyberrisiken für Ingenieure
Allgegenwärtig ist dieser Zeit das Thema Cyber. Ob in Verbindung mit aktuellen Geschehnissen in und um die Ukraine-Krise oder als generelles Risiko auch für Ingenieure. Aber was sind die häufigsten Einfallstore der Hacker? Wie kann man sich schützen und absichern?

 

Ähnliche Beiträge