California.pro Version 6

G&W

Planung
G&W

G&W Software Entwicklung GmbH präsentiert auf der BAU 2015 die Version 6 ihrer durchgängigen AVA-Software und Baumanagementlösung California.pro. Für eine reibungslose Online-Ausschreibung und e-Vergabe programmierte G&W das Modul Offerte, eine browserbasierte Angebotslösung, komplett neu.
California.pro Offerte erleichtert die elektronische Angebotsabgabe und die Angebotsprüfung überall dort, wo der Datenaustausch nach GAEB nicht funktioniert oder wo erhöhte Sicherheit gegen Manipulation der Angebote gefordert wird. Der Ausschreibende stellt hierbei dem Bieter das Leistungsverzeichnis als browserfähige Angebotslösung auf der Vergabeplattform oder Website, in der G&W Secure Cloud, per E-Mail oder auf Datenträger zur Verfügung. Zieht der Angebotsprüfer das elektronische Angebot des Bieters per Drag and Drop auf die California.pro Programmoberfläche, so findet dieses automatisch das zugehörige Bauvorhaben und das passende Leistungsverzeichnis und liest die Angebotspreise für den Bieter mit automatischer Prüfung des Angebots ein. Die neue Offerte ist als App auch für Smartphones und Tablets mit iOS und Android nutzbar. So haben Planer und Ausführende die LVs auch auf der Baustelle immer dabei.
Auch entspricht G&W dem Wunsch der Anwender nach einer IFC-Schnittstelle. So können die Planer künftig direkt ihre 3D-Planungsdaten in der AVA-Software für Kostenplanung und Ausschreibung weiter verwenden.

www.gw-software.de

bauplaner 12/2014-1

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Ähnliche Beiträge