Dauerhaft: Aluminium in Kupferoptik

Neu von Novelis

Elemente
Neu von Novelis

Mit eloxiertem Aluminium lassen sich außergewöhnliche und hochwertige Fassaden-, Dach-, oder Innenverkleidungen sowie Dach-Entwässerungssysteme in ansprechender Optik und innovativem Design realisieren. Die erste Eloxaloberfläche in Kupferoptik verbindet die Vorteile des bandeloxierten Aluminiums mit der Optik von Kupfer. „CU77ATM“ ist ideal für die Weiterverarbeitung (z.B. rollformen, kanten, biegen) vorbereitet, wie auch die anderen bandeloxierten Oberflächen B73A und J73A. Insbesondere die Brillanz, die der metallischen Oberfläche einen besonderen Reiz verleiht, und die Witterungsbeständigkeit zeichnen dieses Produkt aus. Der Kupferton bleibt dauerhaft unverändert. Vorteile gegenüber Kupfer: geringes Gewicht (1/3 des Gewichtes von Kupfer), geringere Materialkosten, einfacher zu verarbeiten, insbesondere als vorbewittertes Kupfer, keine Schwermetallabwaschungen und damit keine Grundwasserverschmutzung. Darüber hinaus ist das Material dekorativ mit dauerhaftem metallischen Glanz, korrosionsbeständig (im pH-neutralen Bereich), witterungs-/UV-beständig. Es bildet einen festen Verbund mit der Metalloberfläche, daher ist kein Abblättern, Abplatzen oder Unterwandern durch Korrosion möglich. Die Baustoffklasse A1 (nicht brennbar) nach DIN 4102 und die 100 %-ige recycelfähigkeit sind weitere Vorteile.

www.novelis.com

greenbuilding Ausgabe 04/2015

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Ähnliche Beiträge